Montag, 12. März 2018

Der Januar....

... ist nun schon längst vorbei,
aber es war ja schon Februar, als ich mich auf diversen Näh- und Quiltblogs festgelesen hatte. So bin ich auf die Gruppe 6 Köpfe -12 Blöcke gestoßen.

6 kreative Frauen, die nun schon zum zweitenmal einen Jahresquiltalong entwerfen und durchführen. Mit Tipps, Ideen, ausführlichsten Tutorials - auf ihren Blogs. Ganz einfach zum Lesen und Nacharbeiten. Auch sonst bieten die 6 Frauen eine Fülle an Ideen und Anregungen. Zum Teil kann bei Ihnen auch eingekauft werden, online und je vor Ort.
Es lohnt sich, bei Ihnen zu lesen: Sehr.
Ich habe lange überlegt, ob ich es wagen soll, wieder zu quilten. Aber doch, es reizt mich sehr.
Die nächste Überlegung beschäftigte sich mit der Stoffauswahl. Was, wie, welche Farben und Kombinationen? Vorrat? Ergänzen? Neues?
Es schlupft schon eine Menge Stoff rein in solch einen Quilt.
Grundlage bilden nun mein Fatquarterpaket aus dem vorletzten Beitrag.
Vermutlich allerdings ohne die Ranunkeln.
So habe ich nun am Freitag geschnitten, am Samstag und Sonntag genäht.
Auch aufgetrennt, nachgeschnitten und so manches mehr. Lehrgeld habe ich durchaus bezahlt. Es kommt auf jeden Millimeter an, wenn es am Ende passen soll.
Eine Schneidematte mit Inchmaßen hatte ich schon. Das kleine quadratische Inchlineal, das ich mir gekauft habe, hat mir bereits gute  Dienste geleistet.
Einen Inch-Fuß habe ich nicht, für meine 22 Jahre alte Nähmaschine gibt es auch keine.
Aber ich kann meinen Geradstich entsprechenden einstellen.
Auch für solche Fragen gibt es Tipps und Hinweise bei den 6 Köpfen. Einfach mal stöbern.

Ich verlinke hier nun ersteinmal zu Gesine, die den Januarblock entworfen und begleitet hat.
Von hier aus ist alles andere zu finden.
Für die Herzen habe ich zwei der Stoffe aus "Pink is life" verwendet,
dazu den sogenannten Hintergrundstoff, creme mit weißen Tupfen.

Die Herzen hinzubekommen, war durchaus nicht einfach.
Immerhin, das meiste passt und ich bin zufrieden. Kleine Abweichungen in der Herzspitze
finden sich auch bei andern. Hier ist die Spitze perfekt
und hier das obere Dreieck 
und hier sogar beides.
Ich freue mich sehr, dass das alles gelungen ist und die Februar-Reihe nun folgen kann.
Keine 12 Blöcke, sondern zwölf Reihen: Row by Row.
Entweder 10 oder 15 Einzelblöcke, je nach Größe.

Den blauen Akzent zum Pink setzt hier der Frühling:
Krokusse hinterm Haus. Weit offen. Wie schön.
Vielleicht blühen auch schon die Waldsterne, die Blauen. Drüben überm Wald bei meinem Heimatdorf.

Keine Kommentare: