Dienstag, 26. Februar 2019

Balkongeglitzer....

.... gab es am Sonntagnachmittag für ein Stündchen auf dem sonnenbeschienen Balkon.
25 Maschenmarkierer glitzerten in der Sonne ....

Das wird ein feiner Pullover für warme Tage.
Ein Testgestrick, von oben begonnen, schön Schritt für Schritt und Maschenmarkierer um Maschenmarkierer.
 
Nur gut, dass ich davon genügend habe.
Nun sind es allerdings nur noch 5 Markierer - und es strickt sich munter vor sich hin....

Montag, 25. Februar 2019

Kalter Ostwind......

 (Achtung Markennennung ("Werbung")
.... blies am Wochenende übers Feld und traf ziemlich ungebremst auf unser Haus.
Da wärmte er mich gut,
mein neuer Spätwinterpullover,
gestrickt aus leichten 379 g Soft Mix von SMC in schwarzem Farbverlauf.






Nach eigenem Entwurf 
156 Maschen in der Runde hoch gestrickt,
mit geradem Ärmelansatz und gut schließendem  Halsabschluss.
Das Garn ist dünn und federleicht, enthält Alpaca, was ich immer sehr mag.
Ein feines, leichtes Jäckchen kann ich mir auch sehr gut vorstellen.
Ich habe das Garn allerdings doppelt genommen und mit Nadeln Nr. 6,5mm verstrickt.

Farbverlauf  stricken finde ich schwierig. Da ich aber ein ganzes Pfund des Garnes hatte, konnte ich jeweils aus den einzelnen Knäueln herausnehmen, was ich wollte - den Body hell, die Ärmel dunkel.

Nun habe ich noch viele feine Resteknäuel.... für eine Mütze? Oder ein feines Tuch?
Wir werden sehen.

Gestern, im Wald, habe ich ihn nämlich gesehen, den Frühling....
Er flatterte an mir vorbei in Gestalt eines Zitronenfalters und überm Feld kreiste er über mir,
der Rote Milan (der ja aber möglicherweise gar nicht nach Süden gereist war....).
Nur den Huflattich, den konnte ich noch nirgends entdecken...

Aber ein Frühlingsgestrick habe ich angefangen. Das zeige ich dann morgen.

Sonntag, 10. Februar 2019

Vor dem Sturm....

 Achtung Markennennung (Werbung? Information!)

  ....habe ich noch eine schnelle Rund durch den Wald gedreht,
auch um den gestern endlich fertig gestrickten Schal zu fotografieren.
 10 Grad zeigte das Thermometer - und entsprechend habe ich mit diesem Schal um den Hals geschwitzt...
145 g im Patentmuster mit Nadeln Nr. 5
aus Kid Classic von Rowan -
darin sind die Reste der braunen Jacke vom November sowie ein einsames Einzelknäuel verstrickt,
bis auf den letzten Faden bzw. die letzten 25 cm.

Angeschlagen habe ich 40 Maschen und immer wieder Streifen eingefügt, so wie es sich eben ergab.
Nur fotografieren lies es sich heute wieder mal schlecht.
Als es dann nachmittags stürmte und regnete, da habe ich mich dann an die Nähmaschine gesetzt und am
RowbyRowquilt weitergearbeitet.
Davon dann in den nächsten Tagen mehr. Der Schal ist braun, so wie auf dem oberen Bild.

Freitag, 8. Februar 2019

Einen Gutschein für den regionalen Gartenmarkt....

... hatte ich noch.
Und den habe ich heute in einem ganz zauberhaften Strauß verwandelt.
Wie ich da vor dem Tisch mit schönen Fertigsträußen in verschiedenen Farbrichtungen stand,
konnte ich mich gar nicht so ganz entscheiden.
Bis ich dann über den Tisch hinweg der Floristin zuschaute, die frische Sträuße für den Nachschub band.
Da waren diese Rosen,  die ich noch nie gesehen hatte.... und die Gerbera....
so schön....
und halten hoffentlich recht lange.

Nach langer Zeit verlinke ich mich mit diesem Strauß auch mal wieder bei Helgas Freitagsblumen
und wünsche allen, die hier lesen, ein schönes Wochenende.

Montag, 4. Februar 2019

Shetland Peerie...

Schon weg und heute früh bereits "eingetragen" sind diese Handschuhe.
Gestrickt nach  dem entsprechend bei ravelry zu findenden Mystery-KAL "Shetland Peerie",
wie der Name sagt, viele kleine Shetland-Muster in Folge.
Gut zum Üben, das Ergebnis keineswegs perfekt; in der Spitze mit Variationen
und  im Daumen ebenfalls.
Inklusive aller vernähten Fäden habe ich 61 g Sockenwolle verbraucht,
gestrickt mit Nadel Nr. 2,5mm in der kleinsten angegebenen Damengröße - allerdings immer noch sehr reichlich.
Sie zieren nun statt meiner eine schlanke Männerhand.
 



Freitag, 1. Februar 2019

Ganz im Osten....

... unseres Landes sind die Winter besonders lang und kalt.
 Warme Socken sind dort wichtig. Darum reisen diese Socken in den kalten Osten...
Da war ganz tief unten in der Kiste und seid vielen Jahren gehütet ein etwas unscheinbarer Knäuel...

der im Lauf des Strickens, wie es Art eines Schatzes ist, seine ganze Schönheit entfaltete...
und nun vor allem das Türkis und Grün so richtig glitzern und strahlen  lässt.
Wie Edelsteine.
Fast jede Masche war ein Genuss,die ganzen 56 g entlang.
 
Daten.
56 g von Jawoll Magic/Lang, uralt
Größe 36
48 Maschen
42 Reihen bis zum Beginn der Spitze