Montag, 26. Oktober 2015

Den Stripe Study Shawl .....

... habe ich schon mal gestrickt, im Mai 2012, als das Design noch recht neu war.
Nun sind schon über 4600 Projekte in ravelry angelegt - und ich habe ihn noch einmal gestrickt, als Geschenk.



Die Farben knallen an gegen das Grau -
Wollmeise Frühling und Wollmeise Fuchsia,
insgesamt 228 g, mit Nadeln Nr. 4
Am Ende waren über 400 Maschen auf der Nadel.
Der Schal hat eine sehr ordentliche Größe; 215 cm an der langen Kante.
So soll er auch sein, gut zum Einwickeln gegen die Nebelkälte.
Gut, dass ich heute morgen früh mit der Gartenarbeit begonnen habe,
als die Morgensonne strahlte und wärmte und das Himmelsblau so schön im Hintergrund war,
hinter all dem Gold und Gelb.
Gegen Mittag kam nämlich der Nebel und mit ihm die Nebelkälte.
Die mag ich gar nicht.

Aber immerhin - nun sieht es so aus im hinteren Teil des Gartens.
Ein gutes Stück ist geschafft.

Immerhin.....

.... war das unsere Ausbeute beim gestrigen Pilzsuchen:
Geputzt und geschmurggelt waren es dann 2 Löffel für jeden von uns beiden.
Dazu fanden wir noch Boviste und Parasole; die müssen aber noch zum Pilzberater.

Immerhin - der kleine Rest von meiner kleinen Kürbisausbeute... mit Kartoffeln und gelben Rüben, Zwiebeln und Tomaten wird es für eine Suppe reichen.
Immerhin... haben wir am Samstag mit vereinten Kräften ein ordentliches Stück Herbstarbeit im Garten (und auf den Wiesen) geleistet. 
aber im hinteren Teil wartet immer noch richtig viel Arbeit. Da will ich mich heute dranwagen!
 
Immerhin .... die Sonne scheint und es soll wieder schön warm werden! Ein schöner Tag!

Freitag, 16. Oktober 2015

Dicke Socken....

... wieder mal aus Resten, nichts Besonderes, aber langweilig wird mir das nie....
Größe 39,  96  g.
 unverwüstlich und oft gebraucht!

Mehr gibt es dazu allerdings auch nicht zu sagen.
Draußen ist es kalt und grau, Sockenwetter....
Zeit um drinnen weiterzuwerkeln, Schreibtisch, Nähmaschine und so...
vielleicht werde ich diese Woche auch fertig - mit Gardinennähen -
was mich (leider) schon seit Wochen beschäftigt.

Euch Allen einen Gruß hinaus in die Welt - und danke für die lieben Kommentare.

Donnerstag, 15. Oktober 2015

Mützenzeit....

... auch wenn bei uns noch keine Schneeflocke vom Himmel gefallen ist....
der kalte Wind bringt ihn doch, den Herbst und bald wohl auch den Winter...
und damit die Mützenzeit.
Am Samstagabend habe ich darum aus einem Knäuel Olympia von Lana Grossa
eine Häkelmütze nach bewährtem Muster gehäkelt,
45 M mit Nadel Nr. 7.
Sie wiegt 96 g, also den ganzen 100gKnäuel.

Die Farben gefallen mir sehr; draußen verblasst das Gold und tiefe Rot schon,
so ganz langsam... der Oktober geht in die zweite Hälfte....

Sonntag, 11. Oktober 2015

Socken sortieren....

... geht bei 4 Paaren noch ganz einfach!
4 Paar Restesocken sind in den letzten Wochen entstanden,
immer mal wieder zwischendurch; zwischen richtig viel Arbeit der unterschiedlichsten Art.
Deshalb habe ich mich hier auch sehr, sehr rar gemacht....
trotzdem vielen Dank bei allen, die immer noch reinschauen und gar noch kommentieren.
Ich freue mich sehr!

Nun zu den Socken,
wie gesagt: Restesocken aus vielen kleinen oder weniger kleinen Resten,
immer mit doppeltem Garn und Nadeln Nr. 4

Die bewährten Großen in Gr. 45  .... viele Reste in blau und grau....
 Rottöne.... Größe 38....
 Große Reste eines musternden Garnes kombiniert mit Orange...., Gr. 38/39
 und schließlich die Kleinen nur in 6fachGarn,
in den Socken stecken so manche schöne Reste drin, die ich von meinen lieben Schwarzwaldfrauen bekommen habe .....
 Und das Rollrandbündchen... das liebe ich sehr!