Freitag, 30. September 2016

Eins nach dem anderen ....

.... so stricke ich ganz gern.
Aber diese blaue Mütze habe ich einfach mal eingefügt....
 Aet (Asti bei ravelry) hat angefragt, ob ich wieder für sie teststricken mag; und da sage ich selten nein.
Dem blauen Sommer bin ich treu geblieben -
die Mütze ist gestrickt aus 73 g Merino 105 mit Nadeln Nr. 3,5mm.
Das Muster heißt "Reet" und ist wohl demnächst bei ravelry erhältlich;
vielleicht sogar mit deutscher Übersetzung.
Wie immer war die Anleitung klar und sehr sorgfältig erstellt -
mir gefallen die kleinen Zöpfe und das Aranmuster sehr.

(Und die Wettervorhersage verkündet, dass sie Wärme sich verabschiedet.
Irgendwie schade. Mir ist noch gar nicht so nach Herbst....)

Montag, 19. September 2016

Nur grau und weiß und wenig rosa....

sind die Farben des Garnes, aus denen ich mein sechstes Harunituch
gestrickt hat.
Das Harunituch war eines meiner ersten Tücher.
Die Anleitung gibt es noch immer kostenlos auf ravelry,
die Übersetzung mit hilfreichen Anmerkungen, die ich erstellt habe, findet sich
ebenfalls in ravelry beim Tuch oder hier in der Seitenleiste.
Nach Jahren hatte ich mal wieder Lust dieses Tuch zu stricken.
Ein wunderbares Sommergestrick,
fein, leicht, wie ein Hauch an heißen Tagen. ...
die Farbe wie der Vollmond, der die Wüste zum Glitzern und Leuchten bringt...
Zwei Stränge dieser Farbe habe ich gekauft:
Sockenwolle mit Glitzer
und Lacegarn ohne Glitzer.

Das Lacegarn, die ganzen 100g, stecken nun im Tuch.
Etwas zu optimistisch habe ich den Rapport der Farnblätter verlängert.
Hinten raus wurde es sehr, sehr eng...
Der Rand war abzuhäkeln und dafür das Garn doppelt zu nehmen.
Das hätte es nicht mehr gereicht. Gut, dass ich von der entsprechenden Sockenwolle noch reichlich übrig hatte.
So finde ich es nun perfekt und schön....
und die Größe ist nun schon sehr beachtlich....


Die Daten:
100g  Lacegarn "Kleiner Schatz" von "Farbenpracht"
sowie ein Rest derselben Farbe Sockenwolle mit Glitzer
Nadeln Nr. 4
Anleitung: Haruni, kostenlos über ravelry.





Samstag, 17. September 2016

Sommerfarbe Blau

Blau war dieses Jahr ganz eindeutig meine Farbe des Sommers.
Blaue Kleider und Shirts in allen Variationen habe ich rauf und runter getragen...
blaue Tücher gestrickt und viel Blau fotografiert.
Auf dem Flug nach Fuerteventura Mitte August...
eisblau über den schneebedeckten Alpengipfeln,
ich meine, es ist das Montblanc-Massiv.
Blau im Kontrast zur ausgedörrten erdfarbenen iberischen Halbinsel...
und ebenso im Kontrast zu den Erd-und Wüstenfarben Fuerteventuras....
Hoch oben im Gebirge beim Blick über die Insel zeigt sich der Saharasand,
der überall in der Luft lag, die Sicht trübte und das Blau einfärbte...
Blau auch im Kontrast zu dem wenigen Grün,
konzentriert auf die Oasendörfer des Inselinneren,
hier die alte Hauptstadt Betancuria...
Blau  im Kontrast zu Weiß,
ebenfalls in Betancuria.
 
Und schließlich die Farben des Meeres:

Noch kaum erkennbar im Grau vor Sonnenaufgang....

leuchtend im Licht der Sonne, ganz hell....
oder dunkel wie hier; türkis, blau, dunkelblau.... und dann das Himmelblau...
Und schließlich noch das Blau des Pools
in dem ich meine Bahnen gezogen habe... immer mit Blick gen Himmel oder aufs Meer.
So viel Blau, den ganzen Sommer über.
Nicht nur auf Fuerteventura.