Montag, 8. Oktober 2018

Erntedank

"Nun bringe ich die Erstlinge der Früchte des Landes, dass du, Herr, mir gegeben hast.
Und du sollst sie niederlegen vor dem Herrn, deinem Gott, und anbeten vor dem Herrn,
deinem Gott, und sollst fröhlich sein über alles Gut, das der Herr, dein Gott, dir und
deinem Hause gegeben hat, du und der Levit und der Fremdling, der bei dir lebt.“ (Dtn 26)

In einer sehr schön geschmückten Kirche durften wir gestern Erntedank feiern.
Gottes Gaben voller Freude genießen. Dank sagen für die Ernte, die groß ist in unserem so
reichen Land.
Ausatmen und durchatmen nach all der Arbeit der letzten Wochen auf unseren Wiesen.
Das tut gut.
Auch Wärme und all das Gold erfreuen des Menschen Herz, auch das meine.

Bei goldenem Oktoberwetter habe ich gestern am Tweedpullover weitergestrickt, und darf damit ein weiteres Kreuzchen bei Barbaras Handarbeitsbingo setzen.

Kommentare:

wollsocke hat gesagt…

....ich dnake dir für diese wunderschönen bilder....ja erntedank....immer wieder...täglich....wie oft vergesse ich das...
herzlichst
annette

Augusta Em hat gesagt…

Wie schön, dass du uns erinnerst dankbar zu sein! Wir haben allen Grund dazu!

Liebe Gruesse Augusta