Sonntag, 1. April 2018

Gestern abend stieg er empor,

... der Frühlingsvollmond,
zaghaft, verhalten, kaum wahrnehmbar hinter den Wolken an der Linie des Horizont,
an dem für uns und unser Auge Himmel und Erde zusammenkommen....
Je dunkler die Nacht wurde, um so heller das Licht -
und schließlich stand er hoch über dem Himmel im Osten...
 der Frühlingsvollmond.

Er bringt das Osterfest mit sich.
Ostern ist der 1. Sonntag nach Frühlingsvollmond.
Jahr für Jahr. Eingebunden in die Schöpfung, den Kosmos, die Tage, Monate, Jahre,
die Zeit.
Eingebunden in Rhythmen des Kommens und Gehens, des Vergehens,
des Sterben und Auferstehen.

Christen machen sich und ihren Glauben fest an dem Einmaligen in all dem Kommen und Gehen. Sie binden sich an und erinnern jenen ersten Tag der Woche nach dem Frühlingsvollmond im Jahre 27, oder 28 oder 30.
So ganz genau wissen wir das nicht.
Aber wir glauben und hoffen und singen:

Die Sonne geht auf: Christ ist erstanden!
Die Nacht ist vorbei: Christ ist erstanden! Die Sonne geht auf.
Vergessen sind Ängste, Not, Kummer und Schmerzen,
wir atmen freier und singen von Herzen:
Die Sonne geht auf! Christ ist erstanden! Die Nacht ist vobei.

Das Leben beginnt: Christ ist erstanden!
Der Tod ist besiegt: Christ ist erstanden! Das Leben beginnt.
Wir räumen die Trübsal und Schatten beiseite
und tragen die Nachricht unter die Leute:
Das Leben beginnt: Christ ist erstanden. Der Tod ist besiegt.

Wir hören es neu: Christ ist erstanden!
Wir singen es frei: Christ ist erstanden! Wir hören es neu.
Mit unseren Sünden ist Christus gestorben 
und hat für uns dadurch Freiheit erworben.
Wir hören es neu: Christ ist erstanden! Wir singen es frei.

Die Freude ist groß: Christ ist erstanden!
Wir halten sie fest: Christ ist erstanden! Die Freude ist groß.
O Herr, hilf, dass wir auch in unseren Tagen
den Menschen die Botschaft der Hoffnung sagen.
Die Freude ist groß: Christ ist erstanden! Halleluja!
 (Evangelisches Gesangbuch, Nr. 550, Hans-Martin Rauch)

Frohe und Gesegnete Ostern! 

Kommentare:

REDNEVAL hat gesagt…

♥♥♥

amselgesang hat gesagt…

Ja, ich habe ihn auch bewundert gestern abend, den Ostervollmond. Und heute den Tag früh begonnen, mit Osterfeuer, -feier und -frühstück. Es ist mein liebstes Fest...
Morgen geht es ja noch weiter - und überhaupt singe ich bis Pfingsten Osterlieder! :)
Eine frohe (und vielleicht auch endlich wärmere?) Osterwoche und herzliche Grüße,
Brigitte