Donnerstag, 1. Februar 2018

Graue Wolle mag ich sehr...

auch wenn mir Grau (nicht) immer steht.
Grau  ist fein und elegant und passt zu vielem.
Auch zu den La Mona-Stulpen von Birgit Freyer (käuflich über ravelry), die ich schon oft und in manchen Farben gestrickt habe.
Nun also in Grau (mit einer ganz feinen Melierung), aus meiner Merino fein Schachtel, vermutlich also Austermann 160, 27 g mit Nadeln Nr. 3.
Sie schwimmen im Wollwaschgang mit anderen Wollwaren und werden dann getrocknet und verschenkt.
Auch als Deko mit der schönen Kugel, der weißen Azalee, einer Kerze und dem
griechischen Vulkangestein würden sie sich gut machen...

So werde ich nun den Rest des Knäuels wiegen. Vielleicht reicht es noch mal.

und setze mich nun fleißig an den Schreibtisch um voranzukommen.
Irgendwie habe ich so den Eindruck, es könnte stimmen, dass heute für kurze Zeit die Sonne rauskommt; Und dann - nix wie raus in den kalten Wind und die hoffentlich trotzdem wärmende Sonne...
Aber noch ziehen tiefhängende, dicke, schwarze Wolken vor meinem Fenster....

Kommentare:

Sheepy hat gesagt…

Sehr schön geworden und auch wenn man grau wettertechnisch momentan eigentlich nicht mehr sehen kann, so sieht deins doch richtig edel aus.
Lieben Inselgruß
Kerstin

Webweib hat gesagt…

Sehr feine Stulpen hast du da gestrickt. Ich habe auch vor kurzem graue Stulpen gemacht, allerdings mit dicker Wolle. Die Farbe passt eben zu jedem Outfit.

Liebe Grüße

Inge

Elkes bunte Mischung hat gesagt…

Ein sehr hübsches Geschenk sind deine Stulpen. In grau sehen sie edel aus und passen zu jeder Farbe.
LG von Elke