Samstag, 3. Februar 2018

Blutorangenzeit!

So grau wie der Januar (und der Dezember und der November) macht offensichtlich der
Februar weiter.
Immerhin, gestern regnete es nicht. Sogar die Wäsche wurde draußen trocken.
Aber eben - grau. Auch wenn im Moment so ein wenig die Sonne durch die dicken grauen Wolken blitzt, es ist wenig Hoffnung auf mehr. Mindestens wenn ich meinem sehr zuverlässigen Wetterradar vertraue.
Da setze ich nun ein bisschen Farbe ins Grau -
und erinnere daran: Jetzt ist Blutorangenzeit.

Deshalb habe ich mir ein Säckchen Blutorangen gekauft und schon "verschafft".
Zum einen Marmelade.
In den großen Blasen ist auch ein Rest Mandarinensaft und der Saft einer schönen großen Limette drin. 
 Es schmeckt so wunderbar, wie es aussieht.
Fruchtig, süß, cremig, mit eben dem besonderen Aroma der Blutorangen.
Weitere 3 Orangen wanderten in den Rührkuchen, ein sehr bewährtes, früher oft gebackenes Rezept, das fast immer klappt und allen schmeckt. (allen, die im Moment noch da sind. Das schwankt, mal so, mal so).
Die letzte Blutorange habe ich gefrühstückt, mit einigen Nüssen, Hirsebrei und einem Schuss Milch.
Und am Montag kaufe ich Nachschub!
Farbe gegen Grau!

Kommentare:

amselgesang hat gesagt…

Deine Blutorangenfotos machen schon beim Anschauen gute Laune (und Appetit!) :)
Der Orangen-Rührkuchen würde mich interessieren, verrätst du, wie du ihn machst? Nur mit dem Saft, oder mit Fruchtfleisch oder gar ganzen Schnitzen? Ich bin sicher, der würde hier auch gut ankommen...
Herzliche Grüße und einen schönen Sonntag!
Brigitte

Geli hat gesagt…

Ich liebe Bultorangen! Montag werde ich direkt welche kaufen. Das mit dem Orangen Rührkuchen würde mich auch interessieren. Danke für diesen Gedankenstupser-Blutorangengelee!
Ich wünsche dir einen schönen Sonntag!
Liebe Grüße
Geli