Donnerstag, 22. Februar 2018

Die Pop-Up-Tasche ...

.... aus dem Taschenspieler Ebook Nr. 4 habe ich nun tatsächlich genäht.
Auf Farbenmix und die Taschenspielereien bin ich so eigentlich erst bei der Adventskalender-tasche 2016 gestoßen, die ich aber nicht mitgenäht habe. Nur bewundert, z.B. bei Martina.
Nach den tollen Erfahrungen mit dem  Adventskalender 2017 und der Strandläufertasche
war ich angefixt und habe mir das Taschenspielerebook 4 mit 10 Taschenanleitungen zu
Weihnachten geschenkt. Da ich aber sowohl in den Weihnachts-als auch in den Faschingsferien und auch drumrum krank war, habe ich mir neue Herausforderungen kaum zugetraut und lieber kraus rechts gestrickt......
Aber nun gibt es den Sew-A-Long bei Emma. Alle Woche kann 1 bestimmte Tasche des Ebooks verlinkt werden. Es macht Spaß, sich die Arbeiten Anderer anzusehen, die eine oder andere Erfahrung zu lesen oder einen Tipp zu bekommen. Oder, wie gesagt, einfach nur sehen und bewundern.
Ich werde sicher nicht jede Tasche (mit)nähen. Manches brauche ich wohl eher nicht, manches ist nicht mein Stil. Außerdem will ich gerne vorhandene Stoffe verwenden, so es irgend geht.

Die Pop-Up-Tasche war als anfängerleicht beschrieben.
Die Form gefällt mir sehr, feststehend, kastig, eine gute Größe und ein schön betonter langer Reißverschluss.
Ich liebe bunte Reissverschlüsse, vor allem, seit ich ohne große Probleme Zipper aufziehen kann....

Im letzten Post hatte ich ja schon die Reste vom Giraffenstoff gezeigt und überlegt, ihn für diese Tasche zu verwenden. Gestern dann war mir aber doch eher nach bunt und es fand sich ein frühlingsbunter, fröhlicher Stoffrest, der genau die richtige Größe hatte.
Dazu ein ebenso fröhlich-bunter Rest für das Innenleben sowie ein ähnlicher kleiner Rest zum Einfassen des Reißverschlusses. Letztere sind Reste von einem großen Sternenquilt, den ich kurz vor meiner Bloggerzeit (die sich, fällt mir gerade ein, in diesen Tagen, zum 10.mal jähren müsste...) genäht und verschenkt habe - und vermutlich nie fotografiert..... Leider.
Beide Stoffe sind keine amerikanischen oder britischen Patchworkstoffe. Sie sind etwas stabiler, etwas härter und liegen 140 cm breit. Ich arbeite immer noch sehr gerne mit diesen Stoffen.
Den Außenstoff habe ich zusätzlich  mit dünner Vlieseline verstärkt.
Der Innenstoff konnte nicht im Bruch geschnitten werden. Leider bin ich hier der Anleitung blind gefolgt und habe die Innenkante  vor der weiteren Verarbeitung zusammengenäht.

Das mache ich nächstes Mal (das es bestimmt geben wird) nicht mehr, denn das Absteppen der zweiten Reissverschlussseite bei geschlossener Bodenkante beider Stoffe war  nicht ganz einfach. Alles ging gut, aber anders  vermutlich einfacher und vor allem mit präziserem Ergebnis. Das werde ich probieren. Für das exakte Falten der Tasche vor dem Abnähen der Seitenteile habe ich mir viel Zeit genommen und xmal nachgemessen und nachjustiert.
Überrascht war ich dann letztlich, innen noch eine sichtbare Naht zu haben, die versäubert werden muss. Ein breiter Stoffstreifen statt des etwas schmaleren Nahtbandes wäre die bessere Alternative. Aber das war es dann auch schon. Die Arbeit lag auf links, schmal und fein gefaltet.
Zum Auffalten der Tasche ist der Anleitung ein Video beigefügt, das ich leider am PC nicht öffnen konnte. Mit dem Tablet war es möglich - und siehe da, nach ein bisschen Gezupfe und Gerupfe steht die Tasche genauso da, wie ich es mir gewünscht habe:
Stabil und fest wie eine 1! Eine schöne Größe, z.B. als Kosmetiktasche für eine kurze Reise.
Sogar die Haarbürste passt rein. Oder als Projekttasche zum Mitnehmen eines kleinen Strickwerkes, oder, oder .....
Sie  lässt sich platzsparend  klein und schmal zusammenfalten, zum Mitnehmen, als Reservetasche für den Koffer oder die große Tasche. Variabel und schön. Und schnell auf-ge-popt. 
Zusammenfassend: Ich bin sehr zufrieden und schleiche immer wieder um die Tasche rum,
weil sie mir so gut gefällt.

Kommentare:

Petra.......die sticklady hat gesagt…

Hallo Ingrid, ja die ist auch wirklich schön und ich werde sicherlich noch mehr solcher Popups nähen;-)
Liebe Grüße Petra

otti hat gesagt…

Deine PupupTasche ist toll geworden. So schön frühlingsfrisch. Ich habe heute auch eine genäht, aus gut abgelagertem Stoff.
lg otti

kuestensocke hat gesagt…

Richtig, richtig schön! Toller Stoff ist das, der macht Lust auf Frühling. LG Kuestensocke

sabina hat gesagt…

Schön ist dein Täschchen geworden, richtig frühlingshaft frisch:-) Das mit dem Absteppen der 2. RV-Seite hab ich mir auch gedacht...ein rechtes "Gechnorze" war das... ;-)
Liebi Grüess
Sabina

Domics Pinnwand hat gesagt…

Die ist supertoll! Siehste, wenn ich sowas sehe, möchte ich auch nähen können. Nicht, dass ich wirklich zu wenig Taschen und Projektbeutel hätte...