Sonntag, 15. Juni 2008

DAS SCHATZKÄSTLEIN...


... unserer württembergischen Landeskirche wurde heute weit geöffnet
und verwandelte Ulm in eine klingende Stadt:
Alle 2 Jahre - Mitte Juni - Landesposaunentag in Ulm

Leider hatte ich meine Kamera nicht dabei.
Diese drei Instrumente deuten nur an, was in Ulm zu sehen war:
9000 Posaunen bei der Schlußfeier auf dem Münsterplatz,
hochgehalten ins Licht,
gefüllt mit Tönen,
Abschluss des Klanges, der die Stadt den ganzen Tag erfüllte.

Joachim Neander, 1680:
Lobe den Herren, den mächtigen König der Ehren,
meine geliebete Seele, das ist mein Begehren,
kommet zuhauf, Psalter und Harfe wacht auf,
lasset den Lobgesang hören.
Posted by Picasa

Kommentare:

Rina hat gesagt…

Ach Ingrid, da läufts mir gleich kalt den Rücken runter. War sicher wunderbar bei euch am Posaunentag. Bei uns in der Schweiz gibts das auch, aber es sind sicher ein paar (tausend) Bläser weniger.
Liebe Grüsse
Rina

Heike hat gesagt…

Hallo Ingrid,
das war sicher toll. Ich bekomme auch wie Rina gleich eine Gänsehaut. Am Wochenende wird in unserer Kirche auch ein kleiner Posaunenchor spielen. Ich finde das immer so ergreifend ...
LG Heike

beatesbox hat gesagt…

Hallo Ingrid,
ich war auch dabei mit meinen Kids(die spielen etwas besser als ich) und ich habe es sehr genossen und werde wieder kommen.Es gibt dir einen totalen Motivationsschub!
Liebe Grüße aus meinem Tenorhorn
Beate