Freitag, 3. Dezember 2021

Vom Anschlag bis zur Spitze....

 ... war dies Genussstricken pur!

Ein tolles Tweedgarn, das ich mal beim Schwarzwaldstricken erwichtelt habe, von Britta gefärbt. Lange habe ich überlegt, ob ich es zu Socken verstricke oder in einer Jacke als schmalen Farbverlaufsstreifen verwende. Da ich mir aber mal wieder richtig schöne und kuschelige Socken stricken wollte, habe ich gerne zugegriffen.

Die Socken sind schlicht und einfach gehalten, 65 g schwer und wie immer mit Nadeln 2,75 gestrickt. 

Mitte November waren sie fertig  - ich konnte noch draußen fotografieren. Der Fuchsienableger ist schön angewachsen und darf nun im Haus überwintern.

3 Kommentare:

Nana hat gesagt…

Schön bunt für graue Tage, genau das Richtige.

Nana

Kunzfrau hat gesagt…

Fröhliche bunte schmale Ringel. da braucht es kein Muster! So ist es sehr schön!

Gruß Marion

wollsocke hat gesagt…

...oh ja....sind die schön....
herzlichst
annette