Freitag, 28. Dezember 2018

Nachlese - Zum Zweiten

Die letzten Weihnachtsgeschenke -
Direkt handwarm habe ich dieses Sockenpaar in Größe 42 (70g) am 2. Feiertag verschenkt,
ungewaschen, deshalb sieht es so zauselig aus, obwohl sowohl Garn als auch Farbverlauf sehr schön sind.
Dieses Jahr bin ich sehr unerwartet und kurzfristig am Heiligen Abend noch zu der großen Freude gekommen, einen Weihnachstsgottesdienst halten zu dürfen.
Vertretungsweise.
Den Nachtgottesdienst in der Heiligen Nacht.
Sehr besonders und sehr schön.
Und spät ins Bett gekommen.

 
Der 1. Feiertag startete entsprechend ruhig. Mittagessen war auf 13 Uhr geplant,
des anreisenden und des im Altenheim Posaune spielenden Besuches wegen.
Das Wetter war grau, der Gatte schlief krank lange und gründlich.
Ich war wie immer zeitig wach - 
und gönnte mir daher nach einem gemütlich-einsamen Frühstück
ein gutes halbes Stündlein an der Nähmascheine, um die bereits zugeschnittene Teile für diese Tasche zusammenzunähen.
Ein fester Dekostoff von einem großen Ballen,den ich mir letzte Woche noch zurecht gebügelt und zum Teil geschnitten hatte.
Daraus wurde eine schön-schlichte Kosmetiktasche in schwarz und rot,

 mit doppelter kleinen Innentasche, rot abgesteppten Nähten und rotem Reissverschluss.


Die anderen drei Taschen für die Patenkinder habe ich leider in all dem vorweihnachtlichen Geschenkeeinpackgeschäft (mach ich nicht soooo gerne) vergessen, vorher zu fotografieren.
Schöne Westfalenstoffe, blau-rot oder mit Segelmotive, was den Neffen, der den Segelschein gemacht hat, gefreut hat. Da packe er das Navigationsbesteck ein...


1 Kommentar:

Sheepy hat gesagt…

Ich wünsche dir eine guten Rutsch in das neue Jahr.
Lieben Inselgruß
Kerstin