Donnerstag, 27. Dezember 2018

Nachlese und Weihnachtsgeheimnisse...

... derjenigen Werke,
die es vor Weihnachten nicht mehr in den Blog geschafft haben (oder erst jetzt fertig wurden...; ... oder vergessen wurden zu fotografieren....)
Zunächst einmal das Weihnachtsgeheimnis...
immer wieder gerne ein Mystery in der ravelry-mittens-group;
gestrickt aus echtem norwegischen Handschuhgarn, das ich im Sommer in Molde und Andalsnes kaufen konnte. Das Garn  ist so gesponnen, das es nach dem Waschen schön dicht wird.
Damit lassen sich Schneebälle formen, ohne dass die Handschuhe sofort klitschnass sind.
Allerdings, so ganz zufrieden bin ich nicht mit dem Ergebnis. Die Spannung des Fadenführens fiel mir leider schwer. Ich habe alles mit der linken Hand geführt und bei jedem Fadenwechsel je neu auf die linke Hand geführt. Das macht wohl alles einen Tick zu locker.
Ergebnisse andere sind deutlich strukturierter und besser zu erkennen; Eichhörnchen und Vögel, norwegisches Weihnachtsgeschichten...

Das heißt: Üben. Und ja, ein neues Mystery bei ravelry steht an; und ja, es gibt ja noch so viele andere schöne Muster...
Verbraucht habe ich 70 g. Mehr dazu in meinem ravelry-Projekten.


Heute steht erst mal Haushalt an - Wäsche; Aufräumen - und vor allem Aufräumen des Schreibtisches.
Krusteln halt, wie meist in den Tagen nach Weihnachten. Das gehört auch dazu....


1 Kommentar:

Flo hat gesagt…

Liebe Ingrid,
die sehen aber klasse aus, so "Fäustlinge hab ich noch nie gearbeitet.
Dabei kommt hier das Muster so klasse zur Geltung.
Waschen? och nö, zwischen Weihnachten und Neujahr wird bei mir grundsätzlicht gewaschen :D, auch nicht geputzt, nur natürlich das, was notwendig ist ;)
Wenn der W-Baum entsorgt wird, dann, ja dann gehts wieder zur Sache hier mit der Putzerei. Jetzt ist noch Ruhe angesagt.

Ich wünsch dir einen entspannten Start ins neue Jahr und sende dir ein Grüßle
Flo