Sonntag, 8. Oktober 2017

Genäht...

... habe ich endlich auch mal wieder. Über Flickarbeiten bin ich die letzten Jahre kaum hinausgekommen. Ein sehr schöner, feiner Sommerrock, gedacht als Probestück für einen Rock aus meinen Afrika-Stoffen - mehr wurde es nicht. Nicht mal das passende Oberteil wurde genäht. Auch nicht der Wickelrock, den ich ins Freibad tragen wollte.
Vor einigen Wochen entdeckte ich ganz zufällig den tollen Schnitt
"TimpeTee" von Schneidermeistern, ein Breton-Shirt mit flachem Ausschnitt und
dreiviertel Ärmeln.
Ich kaufte den Schnitt, druckte ihn aus und schnitt ihn nun zurecht.
Ein uraltes Stück Jersey (sehr fein) aus irgendeinem Restepaket fand sich - und das ist das Ergebnis dieses bisher mehr oder weniger verregneten Sonntags.
Ich bin sehr zufrieden. Der Fall ist schön, es hat alles sehr gut geklappt;
auch das Absteppen der Säume und des Beleges mit kleinem Zickzackstich.

Dass es keinen original Breton-Shirt-Langen Ärmel reichen würde, wusste ich.
Das Wetter allerdings spricht gegen ein Fotoshooting im Freien.
 
Ob ich es diesen Herbst noch tragen kann? Vielleicht kommen noch warme Tage.
Oder ich ziehe den schwarzen Blazer über...
Auf jeden Fall hat das Nähen Spaß gemacht und ruft nach Wiederholung.

Keine Kommentare: