Samstag, 21. Oktober 2017

Was wären Herbst und Winter....

... im Haus von Frau Allerleisocken ohne mindestens eine blühende Amaryllis?
Ganz klar, da würde etwas fehlen.
Deshalb habe ich schon im August auf der Landesgartenschau in Apolda am Blumenzwiebelstand zwei schöne Knollen gekauft. Der Gatte dagegen entschied sich für Kaiserkronen, zur Wühlmausvertreibung auf den Obstwiesen...
Die Farbe der Blüten wusste ich nicht, ich hab halt in den Korb gegriffen.
Beide Knollen blühten dann rot.
Aber erst jetzt, bei der Entfaltung der zweiten Blüte, zeigt sich die ganze Schönheit:
Streifen! Kräftiges Rot und helles Rot. Klar akzentuiert.
Eine solche hatte ich noch nie!
 Meine große Sammlung habe ich Anfang der Woche vom Balkon in eine dunkle Stube verfrachtet, in der Hoffnung, dass ich bald in vielen Töpfen Knospen entdecke.
Wie viele Töpfe das sind? Ich weiß es gar nicht so genau. 15? 20? Es werden immer mehr. Immerhin, eine Pflanze durfte oben bleiben, am Licht. Denn bei ihr zeigt sich schon die Knospe.
Im Gartenmarkt gab es noch die "Dark Red". Mal sehen, ob sie wirklich so dunkel blüht, wie die Sorte, die man manchmal als Schnittware bekommt.
Und im Discounter gab es auch Amaryllen, im Karton, mit Erde und Topf.
Eine steht nun bei mir. Wie gesagt, es werden immer mehr....

1 Kommentar:

SMolly's hat gesagt…

Die sieht wirklich toll aus.
Ich mag Amarylis auch sehr. Allerdings am liebsten Weiße.
Liebe Grüße Sabine