Montag, 23. Oktober 2017

1 Schnitt - 3 Stoffe ...

.... gibt 3 Shirts.
Nachdem das Nähen des Breton-Shirt mit dem "Probestoff" so gut geklappt hat,
habe ich im örtlichen Stoffgeschäft 3 ganz unterschiedliche Jerseystoffe gekauft.
Nicht ganz billig war der linke Stoff, 
aber von allererster Qualität:
Ein Druck, der aussieht  wie ein bunter Webstoff. Der Stoff ließ sich exakt und pass-genauest schneiden, stecken, nähen. Nichts wurde beim Vorwaschen (selbstverständlich vorher an den Kanten zusammengenährt) verzogen.
Die Ärmel schlupften rein, auch das Säumen funktionierte prima.
Alles saß und passte - und ich liebe dieses Shirt.
Es ist schon gut eingetragen.

Der Krawattenmusterstoff dagegen, der machte mir schon Mühe - ein Endstück,
sehr feiner Stoff, verzogen, Nähen schwierig, den Saum ordentlich hinzukriegen,
einfach war das nicht. Da werde ich mit den Restestückchen wohl den Overlookstich noch ein bisschen testen.
 
Aber - getragen gefällt es mir sehr gut; der feine, lockere Fall lässt die Unebenheiten des Musters am Saum nahezu verschwinden.

Der dritte Stoff, grün-dunkelblau, ist ein Sommersweat, deutlich fester und sehr gut zu nähen. Nur die Kante hat sich gerollt. Die musste sich erst fixieren lassen.
Und das Schneiden, der Blick auf die Streifen, das war so eine Sache für sich,
die mich phasenweise regelrecht schwindeln ließ.

Aber auch dieses Shirt sitzt und passt.

Die Freude am Nähen habe ich auf jeden Fall wieder gefunden.

Keine Kommentare: