Freitag, 18. April 2014

Das Wort vom Kreuz....


Herr, stärke mich, dein Leiden zu bedenken,
mich in das Meer der Liebe zu versenken,
die dich bewog, von aller Schuld des Bösen - uns zu erlösen.

Seh ich dein Kreuz den Klugen dieser Erden
ein Ärgernis und eine Torheit werden:
so sei's doch mir, trotz allen frechen Spottes - die Weisheit Gottes.

Ich will nicht Hass mit gleichem Hass vergelten,
wenn man mich schilt, nicht rächend widerschelten,
du Heiliger, du Herr und Haupt der Glieder - schaltst auch nicht wieder.

Wenn endlich, Herr, mich meine Sünden kränken, 
so lass dein Kreuz mir wieder Ruhe schenken.
Dein Kreuz, dies sei, wenn ich den Tod einst leide - mir Fried und Freude.

( Alte Worte - Christian Fürchtegott Gellert, 1757, zu finden im Evang. Gesangbuch, Nr. 91)


Keine Kommentare: