Donnerstag, 25. Dezember 2014

Ausstecherle gab es dieses Jahr keine....

aber stattdessen ein genähtes Herz bzw. viele Herzchen.
Die Idee stammt wie so oft aus einer alten ANNA (12/2008) - aber wer einigermaßen Nähen kann
braucht keine Anleitung.
Einfach Herzen verschiedener Größe ausschneiden, z.B. aus verschiedenfarbigem Filz,
mit Vorstichen und/oder Langettenstichen zusammennähen ( ich habe immer nur zwei Lagen zusammengenäht, also mit dem kleinsten Herzen begonnen).
Schließlich wird alles auf grauen oder beigen Stickstoff, Leinen oder ähnliches aufgenäht,
ein Karoband eingefügt, ein Glöckchen angenäht und vor der letzen Naht mit ein bisschen Füllwatte gefüllt.  Den Stickstoff habe ich zwar mit der Zackenschere geschnitten, er franselt aber doch; deshalb muss gut genäht werden.
Das geht ganz schnell und ist noch ein Geschenk "in den letzten 2 Stunden"....
Fotografiert wurde es auch noch geschwind; damit zeige ich dann gleichzeitig meine ebenfalls erst einen Tag vor Heiligabend angefertigte Weihnachtsdekoration vor dem Haus.
Nur der Rudi, der stand schon länger. Und die Laterne natürlich auch.
Sie weist so manchem den Weg und leuchtet denen, die spät heimkommen....

Kommentare:

Natas Nest hat gesagt…

Was für ein tolles Herz! Macht sich ganz prima in der hübsch gefüllten Kiste. Fröhliche Weihnachten wünscht Dir Nata

Anne-Mettes Oaser hat gesagt…

Wunderschönes Weihnachtsdeko vor dem Haus. Eine tolle Idee.
Herzlichst
Anne-Mette