Donnerstag, 23. Oktober 2014

Auch Birnen gab es dieses Jahr reichlich!

Endlich! Darauf habe ich viele, viele Jahre gewartet....
Und nun - eingekocht, viele Gläser,
im Kuchen verbacken und vor allem roh gegessen. Immer zwei kleingeschnitten fürs Frühstück,
nur mit Joghurt und Milch.
So langsam geht die 2. Sorte zuende, nur die Pastorenbirnen!! harren im Keller der Genussreife....

Aus einem Teil habe ich eine pikante "Soße" erstellt, als Beigabe zum Gegrillten oder zum Käse....
oder... wir werden sehen.

 Viele Birnen wurden geschält, in einen großen Bräter gepackt,
dazu einige Tomaten und 2 Peperoni, Zwiebeln
kleingeschnittene Dörrpflaumen und Datteln und vor allem Gewürze:
Lorbeer, Zimtrinde, Nelke, Kardamonkapseln, Pfeffer, Sternanis, Muskat  und Salz,
ein wenig Vanillemark....
 dazu dann Zucker (ca. 300g auf 1 Kilo Birnen) und etwas Apfelpektion oder ein anderes
Geliermittel ohne Konservierungsstoff.
Übergossen wird das Ganze mit einer Mischung aus etwa 150 ml Weißweinessig und
250 ml Apfelsaft oder Most.
Ich habe "neuen Most" verwendet, also den mit viel "Dampf" und noch wenig Alkohol.

Gekocht wird es zunächst solange, bis alles einigermaßen weich ist, dann mit dem Stabmixer püriert und weiter gekocht, bis es eine marmeladenartige Konsistenz hat und dann ebenso sorgfältig in Gläser gefüllt und verschlossen wie Marmelade.
Nun zieht es noch ein bisschen durch - und erinnert uns dann hoffentlich immer wieder an die
Zeit unserer Birnen, die dann vorbei ist.....

Kommentare:

Birgit Olann hat gesagt…

Das klingt sehr lecker, besonders durch die Gewürze und die Zwiebeln kann ich es mir gut vorstellen. Unsere Birnen sind schon alle vom Baum aber für's nächste Jahr merke ich es mir. Oder versuche es mit den letzten Äpfeln.
Lieben Gruß, Birgit

Natas Nest hat gesagt…

Wunderbare Bilder, liebe Ingrid! Und es hört sich soo lecker an. Ich hoffe, Du berichtest beizeiten dann wie (und wozu) es geschmeckt hat! Gespeichert hab ich mir Dein schönes Rezept auf jeden Fall schonmal, vielen Dank dafür. Ein schönes Wochenende wünscht Dir
Nata