Dienstag, 5. September 2017

Weil es sich so schön dahinstrickt,

... habe ich noch eine 3. Jacke gestrickt.
Diesmal ergab sich das "Streifenmuster" von selbst.
 Nur die Blende ist in einer passenden Unifarbe.
Auch Knöpfe fanden sich im Fundus.
Verbraucht habe ich insgesamt 110 g -
Babywolle von Schachenmayr, in Color (lange und gut abgelagert) und uni (neu).

Eine etwas ärgerliche Geschichte will ich nun doch noch erzählen, auch wenn ich sie abgehakt habe.
Die erste blaue Babyjacke ist mit der Post zu alten Freunden auf die andere Seite der Alb gereist.
Dort wurde der dicke Brief mit der Babyjacke aus dem Briefkasten geklaut (weil er vermutlich nicht richtig eingeschoben war...), aufgerissen, das Geschenk entnommen, der kleine Brief mit der Glückwünschkarte (wohl auf der Suche nach Geld) aufgerissen, was allerdings vergeblich war. Die Empfänger fanden dann Karte und traurige Reste der Verpackung in der Hecke. Die Jacke? Was wohl aus ihr wurde? Im besten Fall wärmt sie ein kleines unschuldiges Kind, dem ich sie von Herzen gönne.
Im schlechteren Fall liegt sie irgendwo im Müll oder in der Landschaft.
Abgehakt.

Den Ersatz habe ich persönlich übergeben.
Da ich nun trotzdem noch was Weiteres für einen kleinen Buben brauche,
stricke ich eben weiter... Babysachen. Aber diesesmal was ganz anderes, nicht minder schön.

1 Kommentar:

Natas Nest hat gesagt…

Oh was für ein Traumstückchen, liebe Ingrid! Herrliche Farben und die Knöpfe passen ja perfekt. Die Geschichte mit dem ersten Päckli ist wirklich sehr, sehr ärgerlich! Immer öfter kommt es ja auch vor, dass Sendungen noch nicht einmal mehr ankommen, da liegt es dann schon bei der Post im Argen (die ja leider auch schon lange nicht mehr das ist, was sie mal war). Fein, dass das neue Jäckchen nun sicher angekommen ist! Herzliche Grüße sendet Dir Nata