Montag, 22. Juni 2009

Keine Nüsse, sondern...


... Pfirsiche hängen an diesem Baum.
Auch er trägt reich und überreich und lässt auf eine gute Ernte im August hoffen...



Jetzt schon "reif" sind diese Socken.
Zweimal im Jahr stricke ich Socken für einen Kollegen, an Weihnachten und dann,
wenn es so richtig heiß und so richtig lang hell ist...
Hell ist es, auf die Hitze hoffen wir noch.
Und weil ich weiß, dass der Kollege schlichte Socken mag, habe ich schlichte Wolle gewählt.
Grau in Grau habe ich diese Socken angekündigt, aber das sind sie gar nicht:
um die grauen Fäden meliert sich ein wunderschönes Blau,
gibt der Wolle einen sanften und weichen Griff - genauso, wie ich es mag.

Ein uraltes Schätzchen drängte sich da nach oben,
Esslinger Wolle noch, alte vierstellige Postleitzahl "5208 Eitorf",
Fortissima, eine Qualität, die ich immer wieder gerne verstrickt habe.

Größe: 42/43
Gewicht: 69g
Nadeln: Knitpicks 2,75 mm
Anschlag: 64 M
Sockenpaar: 30/2009

Muster: Seitliches Zopfmuster nach eigener Idee - und wie immer ganz einfach.
So bekommt das Schlichte etwas Pfiff.

Einteilung der Maschen:
1. und 3. Nadel: 10 re, 2 li, 4 re
2. und 4. Nadel: 4 re, 2 li, 10 re

Verzopfen:
1. und 3. Nadel: 10 re, 2 li, 3 M auf Hilfsnadel hinter die Arbeit, 1 re, die M der Hilfsnadel re abstricken
2. und 4. Nadel: 1 M auf die Hilfsnadel vor die Arbeit, 3 re, die M der Hilfsnadel re abstricken

Anschließend werden 5 Runden die M abgestrickt, wie sie erscheinen,
dann wird erneut verzopft.

Die Fersenwand läuft über die 1. und 4. Nadel,
dabei verschwinden die eine Hälfte des Doppelzopfes.
Die andere Hälfte wird über den Fuß bis zur Spitze weitergeführt.
Das Verzopfen kann selbstverständlich auch ohne Hilfsnadel durchgeführt werden.
Auch ich habe das erlernt und kann es mittlerweile ohne Probleme.

... und der Kollege wird sich hoffentlich freuen!
Posted by Picasa

Kommentare:

Eva-Maria hat gesagt…

Hallo Ingrid,

Die Socken sehen toll aus,und dein Kollege/in wird sich sicher freuen.Und um den Pfrisichbaum beneide ich dich ein klein wenig ;o)

Liebe Grüße
Eva-Maria

Mary hat gesagt…

Schöne schlichte Socken, Dein seitlicher Zopf gefällt mir immer wieder.

Liebe Grüße
Mary

Sunsy hat gesagt…

Liebe Ingrid,
die Socken sehen richtig toll aus :) und hab vielen Dank für das Muster :)
glg, Sunsy

Helga hat gesagt…

Das Muster sieht sehr gut aus. Danke für die Anleitung.
L.G.
Helga

Anonym hat gesagt…

Liebe Ingrid
Die Socken sind wunderschön
Im Moment habe ich auch das Bedürfnis Socken zu verzopfen.
Dir eine schöne Zeit Friederike

Tina hat gesagt…

Hallo Ingrid,

dein Pfirsichbaum ist ja super, den hätte ich auch gerne in meinem Garten stehen. Und das Zopfmuster sieht toll aus, daß muß ich mir auch gleich mal ausdrucken! Würde meinem Mann auch gefallen.

LG Tina

Anonym hat gesagt…

Was da so alles an den Bäumen wächst? Jetzt gibt es schon einen Sockenbaum ;-))
Die Socken sind klasse, liebe Ingrid, schlicht, aber absolut edel und elegant. Der seitliche Zopf gefällt mir sehr gut, hab vielen Dank für die Anleitung dazu.
Hier gab es heute lupenreines Aprilwetter.

Eine schöne Woche und liebe Grüße
von Herbstgold

Gaby hat gesagt…

Hallo Ingrid,

die Socken sehen super aus und die Pfirsiche schmecken bestimmt lecker - hoffentlich werden sie bald von der Sonne verwöhnt ...

Liebe Grüße
Gaby

Anja´s Wunschpunsch hat gesagt…

Oh, dein Pfirischbaum ist ja dick voll. Hoffentlich bekommen die Pfirsiche jetzt noch viiiiiel Sonne.

Die Socken sind auch sehr schön geworden.

Gruß
Anja

handgemacht hat gesagt…

Ich mag graue Socken und die hier mit dem Zopf sind richtig schön!
Liebe Grüße,
Barbara

jane`s hat gesagt…

Hallo Ingrid,

pfirsichweiche Socken..
Da möchte man doch auch gerne Kollegin sein!

GlG jane