Montag, 19. September 2016

Nur grau und weiß und wenig rosa....

sind die Farben des Garnes, aus denen ich mein sechstes Harunituch
gestrickt hat.
Das Harunituch war eines meiner ersten Tücher.
Die Anleitung gibt es noch immer kostenlos auf ravelry,
die Übersetzung mit hilfreichen Anmerkungen, die ich erstellt habe, findet sich
ebenfalls in ravelry beim Tuch oder hier in der Seitenleiste.
Nach Jahren hatte ich mal wieder Lust dieses Tuch zu stricken.
Ein wunderbares Sommergestrick,
fein, leicht, wie ein Hauch an heißen Tagen. ...
die Farbe wie der Vollmond, der die Wüste zum Glitzern und Leuchten bringt...
Zwei Stränge dieser Farbe habe ich gekauft:
Sockenwolle mit Glitzer
und Lacegarn ohne Glitzer.

Das Lacegarn, die ganzen 100g, stecken nun im Tuch.
Etwas zu optimistisch habe ich den Rapport der Farnblätter verlängert.
Hinten raus wurde es sehr, sehr eng...
Der Rand war abzuhäkeln und dafür das Garn doppelt zu nehmen.
Das hätte es nicht mehr gereicht. Gut, dass ich von der entsprechenden Sockenwolle noch reichlich übrig hatte.
So finde ich es nun perfekt und schön....
und die Größe ist nun schon sehr beachtlich....


Die Daten:
600g  Lacegarn "Kleiner Schatz" von "Farbenpracht"
sowie ein Rest derselben Farbe Sockenwolle mit Glitzer
Nadeln Nr. 4
Anleitung: Haruni, kostenlos über ravelry.





Samstag, 17. September 2016

Sommerfarbe Blau

Blau war dieses Jahr ganz eindeutig meine Farbe des Sommers.
Blaue Kleider und Shirts in allen Variationen habe ich rauf und runter getragen...
blaue Tücher gestrickt und viel Blau fotografiert.
Auf dem Flug nach Fuerteventura Mitte August...
eisblau über den schneebedeckten Alpengipfeln,
ich meine, es ist das Montblanc-Massiv.
Blau im Kontrast zur ausgedörrten erdfarbenen iberischen Halbinsel...
und ebenso im Kontrast zu den Erd-und Wüstenfarben Fuerteventuras....
Hoch oben im Gebirge beim Blick über die Insel zeigt sich der Saharasand,
der überall in der Luft lag, die Sicht trübte und das Blau einfärbte...
Blau auch im Kontrast zu dem wenigen Grün,
konzentriert auf die Oasendörfer des Inselinneren,
hier die alte Hauptstadt Betancuria...
Blau  im Kontrast zu Weiß,
ebenfalls in Betancuria.
 
Und schließlich die Farben des Meeres:

Noch kaum erkennbar im Grau vor Sonnenaufgang....

leuchtend im Licht der Sonne, ganz hell....
oder dunkel wie hier; türkis, blau, dunkelblau.... und dann das Himmelblau...
Und schließlich noch das Blau des Pools
in dem ich meine Bahnen gezogen habe... immer mit Blick gen Himmel oder aufs Meer.
So viel Blau, den ganzen Sommer über.
Nicht nur auf Fuerteventura.

Mittwoch, 24. August 2016

Geschickt gestrickt....

...heißt die Anleitung zu diesem Tuch;
In der Anleitung ist es ein einfaches Dreieck, für das auf jeder Vorderseite
2 Maschen zugenommen werden. Ich habe es dann schnell etwas bogenförmiger werden lassen, indem ich nach einer gewissen Maschenzahl (?) einfach auf beiden Seiten zugenommen habe, um schneller eine schöne Breite zu erreichen.
 An den Ecken habe ich es mit Häkelröschen verziert.
Die Anleitung stammt aus einer "Landlust" vor einigen Jahren. Bequem zu finden ist die Anleitung
über ravelry. Ich hab die Anleitung schon mehrfach verwendet; mit Leinengarn;
auch mit Mohair-Poly-Mischung.
Diesesmal aber ist das Garn perfekt.
Nur 37g !!!! KidSetaLace von der Wolllust ( der Rest vom Everyday Wrap)
verstrickt mit ungleichen Nadelspitzen in 3,5mm und 7 mm;
nicht ganz einfach, weil das feine Garn gerne rutscht.
Aber das Ergebnis ist wunderschön; flauschig, fein, wärmend (was im Moment ja weniger von Nöten ist...).
Ich werde das Tuch wohl verschenken, und hoffe, dass es gefällt.

Ansonsten war es hier ruhig. Wir waren im Urlaub, 1 Woche, am Meer.
Davon dann bald mehr.

Montag, 8. August 2016

4fach und 8fach....

... zeige ich heute;
jeweils Größe 45:
die 4fachen sind aus Regia, mit Dehnungsfuge am äußeren Rand
und wiegen 75g.
Die 8fachen, wie meist aus Resten, wiegen stolze 150 g.

Das liegt am langen Schaft.
Damit bin ich - fast - auf dem Laufenden beim Zeigen meiner Strickprojekte...
fast...
und grüße euch alle mit besonderem Dank für die lieben Kommentare.

Kleine Ernte....

Die Pflaumen tragen dieses Jahr nur sehr spärlich,
sowohl die gelben als auch die blauen.
Und wie das so ist, wenn es wenig gibt, wird viel angefressen, von Bienen,
Wespen und anderem Getier.
Das wenige Verbliebene habe ich gepflückt und geschüttelt.
Einige davon sind heute in den kleinen Topf gewandert, zusammen mit
100g schönen großen Himbeeren aus dem Garten und 1 (gekauften) Aprikose.
Dazu Zucker in halber Menge. Sonst nix, außer einem Hauch von Vanille;
ach, und dem Saft einer Limette.
Und wieder ist ein Glas gefüllt...

JURISTISCHES - Haftungsausschluss und Datenschutz / Impressum

Haftung für Inhalte


Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt.
Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte
können wir jedoch keine Gewähr übernehmen.


Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für
eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich.
Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht
verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu
überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige
Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der
Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon
unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem
Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei
bekannt werden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte
umgehend entfernen.


Haftung für Links


Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren
Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese
fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte
der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der
Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung
auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige
Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente
inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte
einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei bekannt werden von Rechtsverletzungen
werden wir derartige Links umgehend entfernen.


Urheberrecht


Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten
unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Beiträge Dritter sind als solche
gekennzeichnet. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und
jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen
der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads
und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen
Gebrauch gestattet.


Die Betreiber der Seiten sind bemüht, stets die Urheberrechte anderer
zu beachten bzw. auf selbst erstellte sowie lizenzfreie Werke zurückzugreifen.


Datenschutz


Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name,
Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies soweit möglich
stets auf freiwilliger Basis. Die Nutzung der Angebote und Dienste ist,
soweit möglich, stets ohne Angabe personenbezogener Daten möglich.


Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B.
bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann.
Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht
möglich.


Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten
durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter
Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen.
Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte
im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails,
vor.


Quelle: eRecht24.de - Rechtsberatung von Anwalt Sören Siebert

Da ich zum Impressum verpflichtet bin, geschieht dies hier:
Ingrid Schiller - Albstr. 11 - 73066 Uhingen

Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass ich keinerlei Werbung wünsche, insbesondere keine Telefonwerbung, egal zu welchen Zeiten. Gegen Missbrauch meines Impressums werde ich vorgehen und im Extremfall auch meinen Blog nichtöffentlich betreiben oder ganz schließen.