Montag, 30. Januar 2017

Mit dickem Bommel und aus Resten...

... habe ich diese Mütze gestrickt, in Kindergröße
und 72 M mit Nadeln 5,5 mm;
so alles in allem sind es 85g; ohne Bommel ca. 66 g.
1 Faden handgefärbtes Sockengarn und 1 Faden Sportgarn in uni,
das ganze eher pink als lila.

Sonntag, 29. Januar 2017

Das Blütenfeuerwerk geht weiter....

 
Meine in einer dunklen Ecke kühl und trocken aufbewahrten Amaryllen rücken so nach und nach ihre Knospen heraus...


die beiden links am Fenster je zwei Triebe und vor allem die große viele, viele Blüten.
Drei weitere rücken nach.
Dann haben 7 nach dem Übersommern wieder geblüht!

Auch draußen glitzerte es heute noch mal, wir haben uns schon früh auf den Weg  gemacht und noch einmal Kälte, Sonne, Frost und Schnee genießen können.
Nun taut es.
Und dann - habe ich noch eine Bitte in eigener Sache.
Der Ärger mit Picasa setzt sich fort - Upload funktioniert nicht, Synchronisation und Hochladen in Google Photos auch nicht mehr.
Ein Smartphone besitze ich nicht und will es auch nicht.
Ich fotografiere mit einer Digitalkamera, habe bisher die Bilder in Picasa verwaltet,
bearbeitet, gespeichert und sortiert - und nur diejenigen ins Webalbum geladen,
die ich für den Blog verwende.

Meine Frage: Wie macht ihr das? Funktioniert bei euch Picasa noch?
Gibt es Alternativen, die ihr mir empfehlen könnt?
Danke!







Zum Dirndl oder zur Jeans...

passt diese Häkeltasche.
Gehäkelt nach der Schachenmayranleitung "Lederhosn", mit einigen Abwandlungen
passt diese Tasche hoffentlich nicht nur zum Oktoberfest, Frühlingsfest, Landjugendball
sondern auch zur Jeans mit Strickjacke.
Denn die  Blümchen sind aus dem Rest der Jacke.
Der Knopf um den Riegel des äußeren Verschluss festzuhalten,
fand sich in der Knopfwundertüte, aus der ich immer mal wieder schöne Einzelstücke verwende.
Die Henkel sind anders als in der Anleitung nicht mit Knöpfen und Fäden recht luftig befestigt, sondern innen stabil angenäht.
Außerdem habe ich die Tasche gefüttert...
und ins Futter eine große Innentasche eingenäht; die mit einem Innenreissverschluss sicher geschlossen werden kann.
Dazu habe ich einen Endlossreissverschlus in creme, einen pinkfarbenen Schieber und einen Perlenzipper mit Karabiner verwendet.
Der Endlossreissverschluss begeistert mich immer mehr.
Überhaupt nicht begeistert hat mich allerdings die Bearbeitung der Fotos.
Wie seit langem bewährt, habe ich sie in Picasa importiert, durchgesehen, gelöscht oder bearbeitet, markiert und versucht ins Google Album Archiv hochzuladen.
Am Montag hat dies noch tadellos funktioniert, heute kamen permament Fehlermeldungen. Die Synchronisation lädt den ganzen Ordner hoch, alles ist kompliziert und mit mehreren neuen Schritten nicht nur ungewohnt, sondern umständlich. Ich hoffe, das ist temporär, fürchte aber, dass das so bleibt.
Ansonsten - ja, ich weiß auch nicht so recht...

Aber zurück zur Tasche - sie ist verschenkt, bereitet Freude und hat mal wieder die Lust zum Nähen geweckt, bei der Beschenkten und auch bei mir....

Gehäkelt ist sie aus 
ca. 160 g Limone Baumwollgarn von Schoeller und Stahl.
Von der Hauptfarbe haben inkl. Vernähen 3 Knäuel gereicht.
Die anderen Farben sind Reste von Catania (SMC) und der Rowan von der 
Frühlingsjacke.
Gehäkelt wurde mit Nadeln Nr. 3 und festen Maschen. Das macht die Tasche
dicht und stabil.

Samstag, 28. Januar 2017

Eine Tragefoto....


reiche ich hiermit nach.
Euch Allen herzlichen Dank für die vielen Kommentare und einen schönen Sonntag!

Montag, 23. Januar 2017

Die Tweedjacke...

... kommt gerade recht bei diesen winterfrostigen Temperaturen.
Weich, warm, weit mit breiter Blende zum Einhüllen....
das Modell ist aus der aktuellen Landlust.
Das Garn ist der Irish Tweed von Austermann,
um den ich schon lange herumgeschlichen bin. Es ist das Originalgarn und war günstig im Verkauf. Ein nachweihnachtliches Geschenk an mich selbst - und
zum großen Teil noch in den Ferien verstrickt.
Das Garn rutschte nur so über die 5erNadeln; nach dem Waschen blühte alles auf.
 Der Clou ist die Kellerfalte im Rückenteil.
Da muss ich allerdings noch ein bisschen nacharbeiten: die Naht will ich mit
Kreuzstich übersticken und das Innere der Falte fixieren.
Ansonsten habe ich mich schon eingewohnt,
 in dieser schönen, weichen, warmen Jacke!

Daten:
520 g IrishTweed von Austermann
Nadeln 5 mm
Entwurf aus der Landlust Jan/Feb 2017; dort in Eisblau
bei mir in Beerenviolett.

Sonntag, 22. Januar 2017

Sonntagsfreude: Der Buntspecht ist da!

Da auch die Beobachtungen vieler teile,
dass insgesamt weniger Vögel in den Gärten und an den Futterplätzen zu beobachten sind ....
und die Beobachtung von glasperlengarten, dass auch deutlich weniger Arten zu verzeichnen sind,
habe ich mich heute früh besonders gefreut,
ihn, den Buntspecht, in diesem Winter das erstemal begrüßen und fotografieren zu dürfen.
Wie immer durch das (etwas trübe, weil schon lange nicht mehr geputzte)
Küchenfenster!

Eine Sonntagsfreude, die ich gerne teile!

Samstag, 21. Januar 2017

Das 1. Sockenpaar im Neuen Jahr...

.... wurden gestern Abend fertig.
Lange habe ich daran gestrickt.
Das Baumwollsockengarn ist nicht so ganz meines; die Socken selber gefallen mir gut.
Schlichte Männersocken, durch die Baumwolle auch im Sommer tragbar.
Sie sind bereits auf dem Weg oder angekommen.
80g, Baumwollsockengarn.

Freitag, 20. Januar 2017

Ein bisschen Krimskrams und etwas Großes....

sind fertig geworden.
Erst zeig ich mal den Krimskrams, denn die Bilder vom großen Werk sind nicht so gut geworden. Da muss ich morgen noch mal ran, jetzt ist es schon zu dunkel....
und auch zu kalt.
Der Krimskrams also -
ein Handytäschchen, schon lange erwünscht.
Aus 15 g Rest eines 6fachsockengarns,
gestrickt mit Nadeln 3,5mm.

Montag, 9. Januar 2017

Das große Strickerinnenlos....

... wurde mir bei der Neujahresverlosung von Tanja gezogen.
1 Strang = 22 g Alaska 2 - Arktisches Gold - Qiviutgarn!
Kostbar, teuer - und einfach ein Traum.

Ich habe mich so gefreut, als ich Tanjas Mail erhielt und drei Tage später der Brief mit dem Garn im Briefkasten lag.
Feinstes Flaumhaar der arktischen Moschusochsen in schöner, naturbelassener Farbe, die hier gut erfasst ist.
Das soll doch auch mich bei weniger strengem, aber durchaus spürbarem Frost
wärmen!
22g leichtes Lacegarn = 150 Meter.
Was ich daraus stricke, weiß ich noch nicht so genau...
Für gute Ideen und Vorschläge bin ich gerne offen!
Ich danke Tanja und der Firma Pascuali, die das Garn zur Verfügung gestellt hat,
sehr!

Eine große Freude sind auch meine übersommerten und neu gekauften Amaryllen,
die unermüdlich treiben, knospen und blühen!

Diesesmal mit 5 großen roten Blüten an einem Stiel. Die zweite Knospe wartet noch!

Donnerstag, 5. Januar 2017

Handschuhe

Wie es oft so ist nach einem zeitaufwändigen Projekt - stellt sich die Frage?
Was nun?
Ein Handschuhmystery in der "mittens"Gruppe wie in den letzten Jahren gibt es nicht, wohl einen KAL. Das Mystery einer anderen Gruppe geht wohl in ein Design, das nicht so meins ist. Das angeschlagene Mystery vom letzten Jahr war am Schaft viel zu weit. Also leicht frustriert: aufgeribbelt.
Allüberall rumgesucht....
und dann habe ich das für mich Vernünftige und Gute getan:
mal wieder an den Basics feilen - einfache Handschuhe, allein auf die Technik
konzentriert.
No swatch, no gauge - also keine Maschenprobe, kein Probestück, sondern einfach drauflos, nach dem Motto: Irgendeinem Kind wird der Handschuh passen.
So wird es auch sein. Denn die Maße ergeben ein stimmiges Bild, eine gute Passform.
 Gestrickt sind die Handschuhe aus 34 g 6fach Sockenwolle aus der Restetüte.
Ich bin sehr zufrieden -

und habe mir gestern endlich ein gutes Pfund der Wolle, der ich schon lange
nachträume, gekauft: Irish Tweed von Austermann.
Daran stricke ich nun fleißig vor mich hin, freue mich an den Tweedflecken und auf die Jacke, die mich hoffentlich noch in diesem Winter wärmt.
Und sehe den Schneeflocken und den Windfahnen zu und trinke Hustentee.
Reichlich. Denn der Husten quält, sobald ich mich irgendwie bewege...

Mittwoch, 4. Januar 2017

Meadow Grass...

... heißt das letzte Tuch, das im alten Jahr fertig geworden ist.
Die Anleitung ist von Heidi Alander und über ravelry kostenlos erhältlich.
Es ist ein halbrundes Tuch, das gut geeignet für die hochgewachsene Dame schien,  deren Wolle ich zum Tuch verstricken sollte; eine handgefärbte Wolle mit kurzem Verlauf. Ein allzu diffizielles Muster wäre von der Färbung geschluckt worden, deshalb ein großes glatt rechts Tuch mit breiter Spitze.
Die Anleitung ist wie alle Anleitungen von Heidi Alander perfekt geschrieben und kann nur empfohlen werden. 
Im Original ist der glatt rechts Teil gestreift, auch das ist sehr schön.
Verbraucht habe ich 185 g eines handgefärbten Sockengarnes klassischer Zusammensetzung.

Dienstag, 3. Januar 2017

Zwischen Dunkel und Licht...

.... zwischen Geheimnis und Sichtbarwerden
liegt das Besondere der Tage zwischen den Jahren.
Auch auf meinem Fensterbrett.
Noch später als sonst, in diesem Jahr pünktlich zum Neujahrstag,
öffnete sich die erste Knospe der Barbarazweige. Es werden immer mehr.
Bald blühen sie alle, die Blüten der Sauerkirsche hinterm Haus.
Geheimnis und Sichtbarwerden - das trifft auch auf übersommerte Amaryllisknollen zu. Oh Wunder, 2!!! Triebe. Das hatte ich bei den übersommerten Pflanzen noch nie. Klein und verborgen noch die eine, von Farbe keine Spur.
Bei der schon hoch aufgeschossenen Blüte hoffte ich auf weiß gefüllt.
Aber das Rot, das sich nun zeigt, erfreut mich auch. Vielleicht ist es ja die kleine, noch unscheinbare Knospe ... weiß, gefüllt und strahlend. Wir werden sehen.
An den Barbarazweigen hängen traditionell 3 Klöppelsterne und seit einigen Jahren auch die kleine feine Krippe, die mir Amelie geschenkt hat.
Weiße Blüten, die weiße Krippe, zwischen Dunkel und Licht.
Auf dem großen Holzstern hat sich eine feine Schneeflocke abgelegt,
die Birgit aus der Schwarzwaldgruppe für mich angefertigt hat.
Auch der filigrane Engel, der sich zum großen Wächter und Mahner dazugesellt hat, leuchtet hier, zwischen Dunkel und Licht.
 Engel. Gottes Boten. Sie künden Licht im Dunkel.
Zwischen Dunkel und Licht - auch im neuen Jahr gilt:
"Ich bin gewiss...
dass nichts uns scheiden kann von der Liebe Gottes, die in Jesus Christus geheimnisvoll sichtbar geworden ist!"

Vielleicht aktueller denn je!
Paulus im Römerbrief, Kapitel 8:
Denn ich bin gewiss, 
dass weder Tod noch Leben,
weder Engel noch Mächte noch Gewalten,
weder Gegenwärtiges noch Zukünftiges,
weder Hohes noch Tiefes noch eine andere Kreatur
uns scheiden kann kan der Liebe Gottes, die in Christus Jesus ist, unserm Herrn!" 

In diesem Sinne wünsche ich allen Leserinnen und Lesern auf dem ganzen Erdkreis
ein gutes, ein erfülltes, ein gesegnetes Jahr! 

JURISTISCHES - Haftungsausschluss und Datenschutz / Impressum

Haftung für Inhalte


Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt.
Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte
können wir jedoch keine Gewähr übernehmen.


Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für
eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich.
Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht
verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu
überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige
Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der
Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon
unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem
Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei
bekannt werden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte
umgehend entfernen.


Haftung für Links


Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren
Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese
fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte
der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der
Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung
auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige
Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente
inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte
einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei bekannt werden von Rechtsverletzungen
werden wir derartige Links umgehend entfernen.


Urheberrecht


Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten
unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Beiträge Dritter sind als solche
gekennzeichnet. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und
jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen
der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads
und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen
Gebrauch gestattet.


Die Betreiber der Seiten sind bemüht, stets die Urheberrechte anderer
zu beachten bzw. auf selbst erstellte sowie lizenzfreie Werke zurückzugreifen.


Datenschutz


Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name,
Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies soweit möglich
stets auf freiwilliger Basis. Die Nutzung der Angebote und Dienste ist,
soweit möglich, stets ohne Angabe personenbezogener Daten möglich.


Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B.
bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann.
Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht
möglich.


Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten
durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter
Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen.
Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte
im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails,
vor.


Quelle: eRecht24.de - Rechtsberatung von Anwalt Sören Siebert

Da ich zum Impressum verpflichtet bin, geschieht dies hier:
Ingrid Schiller - Albstr. 11 - 73066 Uhingen

Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass ich keinerlei Werbung wünsche, insbesondere keine Telefonwerbung, egal zu welchen Zeiten. Gegen Missbrauch meines Impressums werde ich vorgehen und im Extremfall auch meinen Blog nichtöffentlich betreiben oder ganz schließen.