Samstag, 30. Januar 2016

Das Geheimnis der Handschuhe....

... ist gelüftet.
Zu Beginn des Monats habe ich einen kleinen Blick in meinem Korb gewährt...
zum Anfang des geheimnisvollen Handschuhstrickens.
Jeden Freitag kam ein Abschnitt des Musters hinzu; irgendwann war klar, in welcher Gegend der Welt das Märchen anzusiedeln ist, das im Muster anklingen darf..... 1001 Nacht.... Arabien.  Mosaik, geometrische Muster, Farben....
genau das, was ich so sehr mag....

Ganz abgesehen davon habe ich mich jede Woche auf den Freitag, den neuen Clue, das neue, langsame Genussstricken gefreut.
Viele Frauen haben mitgestrickt,
ich verlinke unten zum Muster, das es noch wenige Tage kostenlos gibt.
Dort sind auch viele, viele ganz verschiedene Varianten zu finden. Je nach Farbwahl hell oder dunkel, gedämpft oder strahlend.

Der Blick auf die Daumen zeigt, welcher Faden auf der führenden, stärkeren
Strickhand war, bei mir die linke.... das sich da solch ein Unterschied und eine derartige Hoch-Tief-Strukturierung ergibt, hätte ich nicht erwartet.
Ein Blick ins Innenleben zeigt, warum dort oben in Norwegen mehrfädig und mehrfarbig gestrickt wird. Nichts wärmt so schön ohne klobig zu sein, wie dieses Gewebe je zweier Fäden.
Der Daumen wird durch Zugaben geformt und dann still gelegt.
Auch die andere Variante, bei der er innen herausgestrickt wird, mag ich sehr.
Optisch finde ich sie schöner, beim Tragen merke ich keinen Unterschied.
Hätte ich nicht noch einen Socken möglichst bald fertigzustellen und so dies und das, was auch schon lange geplant ist und/oder bald verschenkt werden soll, würde ich wahrscheinlich heute noch ein neues Paar anschlagen.
Immer wieder gerne, in dieser schönen Gruppe bei ravelry.
Mal sehen, was für den Februar an Themen und Vorschlägen geplant ist.
Und wenn ich dieses Bild so sehe,
ja, dann könnte ich mir die Handschuhe auch gut auf weißem Untergrund
vorstellen. Weiß wie Schnee. Vielleicht....

Die exakten Daten:
66 g verschiedener Reste von Sockenwolle oder Wollmeise Merino pure.
6g davon sind Reste.
Ich empfehle nach jedem Abschnitt die Fäden sofort zu vernähen, das reduziert das Gewurstel.
Nadeln: 2,75mm; die edlen aus Veilchenholz.
Muster von Wenche Roald, via ravelry.

Der junge Herr von Welt, der eine Reise macht...

... braucht dazu viele Sachen.
Unter anderem auch ein kleines, feines Mäppchen fürs Nähzeug.

Für den Notfall:
Garnrolle in neutralen Herrenfarben, Nadeln, Knöpfe, Sicherheitsnadel....

und auch ein wenig Reisegeld....

Das Geld ist schnell ausgegeben,
das Nadelmäppchen tut hoffentlich lange Dienst,
auf vielen, spannenden Reisen!

Freitag, 29. Januar 2016

Frühlingsblumen, ganz zart...

 4 zarte gelbe, gefüllte Tulpen,
weißblühendes Strauchwerk, ein Heidelbeerzweig.
Daraus habe ich für das 60erfest am vergangenen Sonntag 4 kleine Tischstraüßchen gesteckt;
2 Rosenvasen hatte ich, ergänzt durch kleine Fläschen;
anschließend alles zusammengefasst in eine braune Töpfervase gesteckt;
nachts kühl gestellt,
tagsüber im Wohnzimmer.
Nach fast einer Woche freuen wir uns immer noch dran!
Und - es duftet ganz zart ... nach Frühling!

Damit verlinke ich mich bei Helgas 5. Flowerday in diesem Jahr;
der 5. Freitag im Jahr, schon wieder - und heute ist auch der 5. und letzte Teil des Handschuh-Mysteries erschienen; da mache ich mich heute auch noch dran!


Donnerstag, 21. Januar 2016

Warme Socken für den Gatten....

.... damit er ganz gewiss keine kalten Füße hat,
wenn er aus der afrikanischen Wärme ins tiefgefrorene Schwabenland
heimkommt....
gestrickt aus 83 g Regia uni, in 2 Farben. Das schöne Muster stammt aus der
Verena Spezial Socken aus aller Welt, Heft Nr. 1).

Sonntag, 17. Januar 2016

Dichtestes Schneegestöber....

Vor einer Viertelstunde war es noch hell und klar ...
und jetzt: Dichtes Schneegestöber; es weht und stiebt...
Winter!

Gut, dass ich heute nirgends hin muss, außer vielleicht/hoffentlich in den Wald.
Erstmal schau ich Biathlon,
inklusive langsamem Genussstricken - mehrfädig, Vikkelbraid -
beides braucht Zeit!

Sonntag, 10. Januar 2016

Anders platziert,....

... nämlich jeweils an den Außenseiten,
also am Übergang von der 1. auf die 2. Nadel und von der 3. auf die 4. Nadel habe ich
den Wabenzopf bei diesen Socken.
 Da muss dann fast nix beim Einteilen beachtet werden.
Alles strickt sich schön flüssig.
Das Garn war deutlich robuster als das feine Merino Hightwist;
ich meine auch, es sei etwas dicker als das übliche 4fachGarn.
Nach nur 55 Reihen habe ich für Gr. 43 mit der Spitze begonnen;
das Ganze wiegt exakt 79g; das liegt im Rahmen des Üblichen.
Das Garn ist aus dem Fabrikverkauf von Schoeller und Stahl, bunter und fleckiger, als ich es am Knäuel vermutet habe. Aber der Herr, der es bekommt, trägt gerne Farben, und blau mag er sehr. Da hoffe ich doch, dass es recht wird.

Samstag, 9. Januar 2016

Wie Rotgold schimmert diese Marmelade....

Ich habe heute mal in Küche und Vorratskeller ein bisschen aufgeräumt;
nur ein bisschen:
Alle Mandarinen und Clementinen, die noch so da lagen wurden ausgepresst.
Das gab nicht nur Saft, sondern auch das Fruchtfleisch, das ich immer viel zu schade zum
Wegwerfen finde.
Aus Fruchtfleisch und Saft (insgesamt 150g) sowie einem TL Apfelpektin und 75 g Zucker
habe ich Marmelade gekocht,
ganz schnell, solange ich leere Plätzchendosen gespült habe.
Nun sind die Plätzchendosen sauber, gut getrocknet und wieder verstaut.
Sie warten auf ihren Einsatz im nächsten Advent.
Die Marmelade lassen wir uns schmecken, aufs Brot, zum Quark oder als kleinen Klecks
auf einem schönen Nachtischteller - mal was anderes als Marmelade aus roten Beeren aller Art oder fein geschnitzelten Äpfeln (wenn letztere auch der absolute Renner ist....)
PS: Auf das Pektin kann bei dieser kleinen Menge getrost verzichtet werden!
 

Freitag, 8. Januar 2016

Anleitung für Wabenzopfsocken (Socken 1/2016)

Das Angestricksel habe ich schon gezeigt,
nun folgt das fertige Paar.
Gestrickt aus 73 g MerinoHighTwist, gefärbt von Pandora 66,
schöner Inhalt meines Wichtelpäckchens.
Passend zum neuen Strickjahr hatte ich Lust darauf, mal ein anderes Zopfmuster zu stricken.
Die Anleitung ist unten beigefügt;
selbstverständlich findet sich der Zopf in vielen Anleitungen, Zeitschriften, Heftchen, ravelry-
Mustern....
Ich habe hier einfach mal vor allem die Einteilung notiert,
auch für mich selbst, damit ich nicht jedesmal neu überlegen muss.
Die Anleitung umfasst 60 M bei Nadeln 2,75mm für Größe 39;
durch Einfügen einer tieferen Rippe oder eines breiteteren glatten Teiles ist sie problemlos
anzupassen.
 

Das nächste Sockenpaar mit diesem Zopf ist angestrickt; ganz anders platziert.


 Anleitung für Zopfsocken mit "Wabenzopf"
  1. Anschlag: 60 Maschen, Rollrand glatt rechts über 4 R.
  2. Bündchen: 15 R: 1 re verschränkt, 1 li
  3. Schaft Rechte Socke
1. Nadel: 2 re 2 li ,Zopf über 8 Maschen (siehe unten), 2 li 1 re = 15 Maschen
2. Nadel: 1 re 2 li ,Zopf über 8 Maschen, 2 li 2 re = 15 M
3. Nadel: 4 re 1 li 4 re 1 li 5 re = 15 M
4. Nadel: 5 re 1 li 4 re 1 li 4 re = 15 M
Linke Socke: gegengleich stricken,
also Nadel 1 wird gestrickt wie Nadel 3
Nadel 2 wie  Nadel 4
Nadel 3 wie  Nadel 1
Nadel 4 wie zu Nadel 2

Der Zopf wird 8mal wiederholt,
dann folgt über Nadel 1 und 4 die Fersenwand, bei der alle Maschen so gestrickt werden wie sie erscheinen; außer den je ersten und letzten 3 Maschen, diese werden kraus rechts gestrickt.
Ferse ansonsten nach Belieben.
Die ehemalige Zopfnadel auf dem Oberfuß wird als Rippe entsprechend den erscheinenden Maschen gestrickt.


Zopf über 8 Maschen
1. Reihe: 2 nach hinten abheben, 2 re, die abgehobenen Maschen stricken; 2 nach vorne abheben, 2 re, die abgehobenen M stricken.
2. bis 6. Reihe: alle re stricken
7. Reihe: 2 nach vorne abheben, 2 re, die abgeh. Maschen stricken; 2 nach hinten abheben, 2 re, die abgehobenen M. stricken
8. Reihe: 2 re, 2 nach vorne abheben, 2 re, die abgehobenen M stricken dann folgt der nächste Zopf beginnend mit der 1. Reihe

kurz zusammengefasst:
1. Reihe: 2 und 2 M nach rechts verkreuzen,
                2 und 2 M nach links verkreuzen
7. Reihe: 2 und 2 M nach links verkreuzen
                2 und 2 M nach rechts verkreuzen
8. Reihe: die mittleren 4 M nach linksverkreuzen

Nach 50 Reihen Fuß beginnt bei mir die Sternchenspitze.
(Für Richtigkeit und Fehlerfreiheit übernehme ich (noch) keine Garantie!!!!!!!!!!!!

Mein Freund, der Specht....

... ist wieder da ...
turnt und frisst vergnügt an den Meisenknödeln, die der Gatte allüberall so großzügig
aufgehängt hat.

Für die Meisen und auch für andere Vögel.

Donnerstag, 7. Januar 2016

Zum Abschluss der Weihnachtszeit...

... bevor die Christbäume abgeschmückt und entsorgt werden
(was bei uns wahrscheinlich noch eine Woche oder so dauert....),
zeige ich hier noch das Weihnachtsglöckchen 2015.
"Am Meer" - nordisch, zauberhaft, voller spannender Details...
Mutter und Kinder...
die Fischerbuben bringen ihre Geschenke...
und auf den Tannenspitzen da blitzen sie, die goldenen Lichter.

Wenige Tage noch, dann ist sie zu Ende, die Weihnachtszeit....

 Bis dahin genieße ich ihn, den Glanz, der über allem liegt....

Sonntag, 3. Januar 2016

Falls es doch noch kalt wird bei uns im warmen Südwesten....

.... bin ich mit diesem Tuch gut gerüstet.
Es wiegt nur 99g, ist dick und flauschig und war heute viel.... zu warm!
Gestrickt ist es aus Rowan Kidsilk Aura, unglaublich weich und flauschig!
Ich habe die Lücke zwischen Regen und Regen zu einem Waldspaziergang genützt,
nicht allzuweit, denn seit über 2 Monaten habe ich massive Kniebeschwerden.
Aber im Wald gibt es bei uns keine Treppen und es ist fast eben.
Dort habe ich fotografiert: Das Tuch,
den Teich,

den schmalen Weg ins neue Jahr.
Auch am Haus Nr. 48 bin ich vorbeigekommen; es schien mir unbewohnt.
Ich habe Regentropfen gezählt,
über die neuen Pferdekoppeln zur schwäbischen Burgen Schönster hinübergezwinkert,
Pilze gefunden ....
und mich einfach nur gefreut. Am Wald. Und das tut gut.
(Was übrigens auch durch zahlreiche wissenschaftliche Studien unterschiedlicher Methodik nachgewiesen ist; Näheres findet sich dazu etwa in der aktuellen Ausgabe von National Geographic). Recht so!

Bunt geht es ins Neue Jahr....

.... direkt am 1. Januar gestartet:
das Handschuh-Mystery in der ravelry-Gruppe "Mitts, Mittens",
viele bunte Farben, ideal für kleine Reste...
 .... aus dem alten Jahr mit rübergenommen...
den bunten Regenbogenstrang, den mir Birgit Schneeflocke ins Wichtelpäckchen gepackt hat. Er soll zu Socken werden, mit Zöpfen und so.
Das Muster schreib ich mit und dann hier auch auf, wenn die Socken fertig sind.
Weitere Anstricksel warten...
und kreative Altlasten habe ich keine im neuen Jahr.

Regenbogen - ich finde, das passt.
Sorgen, Kummer, Ängste, die ich und viele haben,
persönlich, aber auch im Blick auf die Welt,
die bleiben im Rucksack für den Weg ins Neue Jahr.

Aber den Regenbogen nehme ich auch mit,
als Zeichen, das da mehr wartet als die dunkeln Schatten.
Den Regenbogen als Zeichen der Güte des Gottes,
der mitgeht unter den dunkeln Schatten,
der Hoffnung gibt und unsere Füße auch im Neuen Jahr auf weiten Raum stellt.

Was habe ich noch in den Rucksack gepackt, für den Weg ins Neue Jahr?
Zwei Sätze -
aus der Predigt am Altjahresabend das paulinische "Ich bin gewiss" aus Römer 8, Vers 38;
aus der Tageslesung zum Neuen Jahr das ebenfalls paulinische
"Seid dankbar. (Punkt)" aus Kol 3,15
Aus der Gewissheit immer wieder den Blick auf das Gute, das da ist... auch in meinem Leben,
auch in der großen weiten Welt.
2 Sätze und das Zeichen des Regenbogens.
Das ist viel. Punkt.


JURISTISCHES - Haftungsausschluss und Datenschutz / Impressum

Haftung für Inhalte


Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt.
Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte
können wir jedoch keine Gewähr übernehmen.


Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für
eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich.
Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht
verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu
überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige
Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der
Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon
unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem
Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei
bekannt werden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte
umgehend entfernen.


Haftung für Links


Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren
Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese
fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte
der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der
Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung
auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige
Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente
inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte
einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei bekannt werden von Rechtsverletzungen
werden wir derartige Links umgehend entfernen.


Urheberrecht


Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten
unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Beiträge Dritter sind als solche
gekennzeichnet. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und
jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen
der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads
und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen
Gebrauch gestattet.


Die Betreiber der Seiten sind bemüht, stets die Urheberrechte anderer
zu beachten bzw. auf selbst erstellte sowie lizenzfreie Werke zurückzugreifen.


Datenschutz


Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name,
Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies soweit möglich
stets auf freiwilliger Basis. Die Nutzung der Angebote und Dienste ist,
soweit möglich, stets ohne Angabe personenbezogener Daten möglich.


Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B.
bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann.
Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht
möglich.


Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten
durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter
Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen.
Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte
im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails,
vor.


Quelle: eRecht24.de - Rechtsberatung von Anwalt Sören Siebert

Da ich zum Impressum verpflichtet bin, geschieht dies hier:
Ingrid Schiller - Albstr. 11 - 73066 Uhingen

Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass ich keinerlei Werbung wünsche, insbesondere keine Telefonwerbung, egal zu welchen Zeiten. Gegen Missbrauch meines Impressums werde ich vorgehen und im Extremfall auch meinen Blog nichtöffentlich betreiben oder ganz schließen.