Montag, 30. September 2013

Grau und Violett ...

... sind diese Stulpen,
gestrickt 29g Resten von Sockenwolle (handgefärbt und uni-grau),
verziert mit Schwarzwaldzöpfen und gehäkelten Bogenpikots.
Alle genaueren Hinweise finden sich hier auf meiner Projektseite bei ravelry.

Auch draußen ist es grau und kalt,
und kalte Hände habe ich auch, selbst am Schreibtisch....

und genau dafür sind die Stulpen auch gedacht... gar nicht so sehr und immer für draußen.

Sonntag, 29. September 2013

Himbeerrot mit etwas Pink....

... also nahezu unfotografierbar was die Farben anbelangt ....
ist dieser kleine, feine, leichte Schal....

Meine Namensschwester aus dem Hohen Norden hat ihn vorgestrickt und erklärt....
und ich habe ihn gerne nachgestrickt....
einfach geradeaus, mit 63 M auf der Nadel,
das Muster ist hier gut sichtbar, wenn auch um den Preis der "weggenommenen Farbe" (zum Glück nur auf dem Bild)
1 Strang Alpaca von der Drachenwolle, 97 g leicht,
2 Fäden vernäht,
gewaschen, im Wind getrocknet, etwas glatt gedämpft, ganz vorsichtig ...

der Zauberlehrling....
am Schwierigsten war zweifellos das Fotografieren....

Zum Abschluss ganz in bunt:
der Sonntagsstrauß, aus dem Wenigen, was mein Garten noch hergibt...

mit dem ich euch allen einen wunderbar erholsamen Sonntag und ebenso eine gute Woche!

Freitag, 27. September 2013

Schneeweiß....

... erblüht ist die erste der Amarylispflanzen vom letzten Jahr....

Viele sind im feuchten Frühjahr auf der Terrasse den Schnecken zum Opfer gefallen....
umso mehr freut es mich, dass gerade die Weiße überlebt hat.
3 Blüten ... und dahinter das Spiegelbild im geheimnisvollen Dunkel des Abends....

Montag, 23. September 2013

Schalkragen und Stulpen "Nora"

Aus dem "Rest" des weiß-grau-rosa melierten Designergarns wurden Stulpen und ein Schalkragen
nach einer Anleitung von Birgit Freyer, die ja oft mit sehr schönen Strick-oder Häkelspitzen arbeitet.
Die Anleitung heißt "Nora" und ist entweder bei ravelry zu finden (kostenpflichtig)
oder in ANNA 12/2010 (einem meiner geschätzen Schatz-Hefte).
Die Stulpen hatte ich schon einmal gestrickt - und so ging es jetzt recht flink von der Hand, der Schaft sowieso, aber auch die Häkelspitze schien mir viel einfacher als beim ersten Mal.(... Übung macht doch aus Lehrlingen erstmal Gesellinnen, wenn ich auch von der Meisterin noch weit entfernt bin....).


Auch der Schalkragen war nach Strickschrift schnell und flüssig gestrickt,
die Spitze an den Stulpen schon eingeübt...
aber dann wurde es spannend.
Spannend, weil ich mir gar nicht mehr so sicher war, dass das Garn reichen könnte,
wenn ich natürlich auch zuvor gewogen, gerechnet und abgeschätzt hatte. Häkeln verbraucht ganz schön viel Garn.
Aber - es hat gereicht. So gerade. Ein guter Meter Garn war am Ende noch übrig. Mehr nicht.

Schließlich fand sich auch noch ein Knopf, um den Kragen zu schliessen;
wobei ich meine, auf das Knopfloch hätte verzichten zu können, denn asymmetrisch geschlossen durch die Spitze gefällt es mir auch sehr gut.
Ein Werk, das mir Freude gemacht hat und gefällt. Vielleicht sollte ich immer wieder mal ein Heft aus
meinem Stapel ziehen, ein Modell drin suchen und einfach loslegen, Häkeln, Stricken, Nähen, Sticken...


Zusammengefasst:
Stulpen 29g; Schal  46g, gestrickt mit Nadeln 3,5mm; aus einem Designergarn, irgendwann mal via ebay
erworben.

Sonntag, 22. September 2013

Stulpen im Pfauenmuster....

... gehen immer und immer wieder... nicht nur, aber auch in schwarz oder dunkelgrau....
Verbrauch: 24 g Regia High Twist Merino Sockenwolle, Nadeln Nr. 2,75mm

oder helles "Designergarn" aus Altbestand - 29 g; Nadeln 3 mm


Deshalb hier herausgelöst aus viel Text nochmals die Anleitung.
In der Seitenleiste unter Anleitungen finden sich die Pfauenmusterstulpen als pdf,
ebenso bei ravelry unter dem Musternamen Pfauenmuster-Stulpen.
Möglicherweise folgt eine englische Übersetzung/English Translation


Stulpen im Pfauenmuster
Material: 1 Knäuel (50 g) Wolle für Nadelstärke 3 oder entspr. Rest; uni oder bunt
Nadeln:
 Nr. 3
Anschlag: 4 x 11 Maschen
Bund: 1 Reihe re, 1 Reihe li, 1 Reihe re, 1 Reihe li

Schaft im Pfauenmuster: auf jeder Nadel sind 11 M

Diese werden jeweils wie folgt gestrickt:
1. Reihe:
2 re zsm 2re zsm, 1 Umschlag, 1 re, 1 U, 1 re, 1 U, 1 re, 1 U, 2 reüberzogen 2 re überzogen
2. - 4. Reihe: alle M re
Alternative: 2. Reihe re, 3 Reihe li, 4. Reihe re
Dieses Muster wird bis zur gewünschten Höhe wiederholt. Ich habe 12 Wiederholungen gestrickt ( 48 Reihen).

Dann folgt die Rüsche (vor langer Zeit bei Wapiti gesehen und immer wieder verwendet), ebenfalls über 44 M

1. Reihe: (3 li, 1 M aus dem Querfaden zunehmen (= "M1"), 1 re, M1) wiederholen
                bis die Reihe zu Ende ist
2. Reihe: alle abstricken, wie sie erscheinen
3. Reihe: (3 li, M1, 3 re, M 1).....
4. Reihe: alle abstricken, wie sie erscheinen
5. Reihe: (3 li, M 1, 5 re, M1) .....
6. Reihe: alle abstricken, wie sie erscheinen

Anschließend alle M links oder so wie sie erscheinen locker abketten; Fäden vernähen, leicht dämpfen und zurechtzupfen

Samstag, 21. September 2013

Septembergold...

Letzte Mirabellen kochen mit Zucker, Vanille und einem Schuss Mirabellenlikör im Topf....

knapp zwei Gläser Marmelade....
die nicht nur auf  Brot schmeckt...
sondern auch zum Nachtisch:
Hüttenkäse, 1 Löffel noch lauwarmer Marmelade,
1 Walnuss vom Hausbaum und 1 Dattel (immer noch direkt aus der Wüste...)

Damit bedanke ich mich für die vielen Kommentare zu den herbstlich-bunten Wandersocken,
leider immer noch nicht "eingewandert" -
und wünsche allen morgen einen sehr sonnigen, sommerlichen Sonntag!

Samstag, 14. September 2013

Mit Bunten Farben in den Herbst...

... am besten rot und grün...

(auch wenn das Grün heute so richtig schwierig zu fotografieren ist; das Grau draußen schluckt schon wieder alles!!!!)
.... Socken aus Colinette Jitterbug mag ich sehr zum Wandern, in den Stiefeln;
etwas dicker, aber nicht zu dick, schön glatt, aber nicht rutschig. So soll es sein.
Entstanden aus Resten in Herbstfarben, rot und grün....
106 Gramm schwer,
mit vielen falschen Schwarzwaldzöpfchen....
am Bund (über 4mal15 Maschen)

am Schaft

und auch am Fuß. Immer weniger, weil ich es am Fuß (fast) glatt mag.

Und dort sind es auch nur noch 58 Maschen. 56 hätten auch gereicht.

Und nun hoffe ich doch, dass das Grau den Farben weicht.... Das wäre schön.

Freitag, 13. September 2013

Pünktlich zum Schuljahresbeginn....

... zog auch der Herbst ins Land, mit Regen, Wind und Kälte. Ganz schnell.
Aber nach diesen Sommerferien, die endlich mal das Wort "Sommer" auch verdienten, will ich mich gar nicht beklagen. Schülerinnen greifen schon zu dicken Schals, mir genügt noch der feine, dünne, aus Arabien.
Trotzdem - Vorsorge ist besser als Frieren...
und der "Herzensbrecher"/"Heartbreak" ist fertig.

Gestrickt aus 158 g Merino 160 von Austermann mit Nadeln Nr. 4
Mit dem Garn bin ich sehr! zufrieden; sehr gleichmäig, rund und schön gedreht;
mit einer Lauflänge von 160 m/50g ist es (trotz identischer Lauflänge) etwas dünner als die Cool Wool von Lana Grossa.

Trotzdem habe ich diesesmal das Tuch mit 4er Nadeln gestrickt, was gut war;
denn der Heartbreak ist nicht allzu breit, so dass ich ganz ordentlich spannen musste,
(was ich bei solchen Tüchern im GarterStich übrigens meist nur auf der Wäscheleine erledige....)
damit er schön um den Hals fällt.
Aber nun passt es durchaus, er ist weich und anschmiegsam,

mit den verkürzten Maschen zwar einfach, aber nicht öde zu stricken.

Auch locker über die Schulter gelegt oder ganz offen geknotet, fällt und liegt er schön ...

.
recht zum Verschenken, denn ich hab ja schon den Shadow in ganz ähnlichen Farben.

Zusammengefasst noch einmal die technischen Daten:
Muster: Heartbreak (käuflich bei ravelry)
Garn:    Merino 160 von Austermann (160m/50g)
            Verbrauch: grün - knapp 100g
                              lila - ganz wenig
                              blau - etwas über 50g
Nadel: Nr. 4

Der Herbst ist da....
gestern habe ich zum erstenmal wieder den Kaminofen angefeuert...
und heute vom Balkon die erste Amaryllis reingeholt, deren Blüte unter dem Laub ganz versteckt war....
ich bin gespannt, welche Farbe hoffentlich bald den Herbst im Fenster ziert....


Donnerstag, 5. September 2013

Ein schöner Knopf....

... ziert alles;

auch diese Jacke, mein diesjähriges großes Sommer-Sonne-Ferien-Projekt
(wenn auch schon Ende Juni begonnen. Es lag! Und ruhte! Bis in den August!
Anleitung: Peasy (käuflich via ravelry);
alles wird von oben gestrickt; einzig die Ärmelnaht ist zu schließen.
Alles hat gut geklappt, die Jacke passt, sitzt und fällt locker.

Muster und Garn (415 g Rowan Purelife Revive (Seide/Cotton/Viscose; recyceltes Garn) fügen sich gut
zusammen. Das Garn ist ungleichmäßig, nicht ganz einfach zu stricken, aber sehr schön.

Es behält Form und Charakter auch nach der Maschinenwäsche im Wollwaschgang bei 30 Grad.
Eine feine Frühlings-und Sommerjacke, die durchaus noch zum Wetter an diesen schönen Spätsommertagen passt.

Ich bin also sehr zufrieden - und werde sie morgen am 1. Schultag gut gebrauchen können, wenn es wieder
früher aus dem Haus geht....

JURISTISCHES - Haftungsausschluss und Datenschutz / Impressum

Haftung für Inhalte


Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt.
Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte
können wir jedoch keine Gewähr übernehmen.


Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für
eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich.
Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht
verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu
überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige
Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der
Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon
unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem
Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei
bekannt werden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte
umgehend entfernen.


Haftung für Links


Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren
Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese
fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte
der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der
Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung
auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige
Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente
inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte
einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei bekannt werden von Rechtsverletzungen
werden wir derartige Links umgehend entfernen.


Urheberrecht


Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten
unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Beiträge Dritter sind als solche
gekennzeichnet. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und
jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen
der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads
und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen
Gebrauch gestattet.


Die Betreiber der Seiten sind bemüht, stets die Urheberrechte anderer
zu beachten bzw. auf selbst erstellte sowie lizenzfreie Werke zurückzugreifen.


Datenschutz


Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name,
Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies soweit möglich
stets auf freiwilliger Basis. Die Nutzung der Angebote und Dienste ist,
soweit möglich, stets ohne Angabe personenbezogener Daten möglich.


Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B.
bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann.
Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht
möglich.


Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten
durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter
Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen.
Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte
im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails,
vor.


Quelle: eRecht24.de - Rechtsberatung von Anwalt Sören Siebert

Da ich zum Impressum verpflichtet bin, geschieht dies hier:
Ingrid Schiller - Albstr. 11 - 73066 Uhingen

Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass ich keinerlei Werbung wünsche, insbesondere keine Telefonwerbung, egal zu welchen Zeiten. Gegen Missbrauch meines Impressums werde ich vorgehen und im Extremfall auch meinen Blog nichtöffentlich betreiben oder ganz schließen.