Mittwoch, 10. April 2013

In der Wüste - 1. Teil - Petra - Welterbe der UNESCO

Gut ausgeruht, wenn auch immer noch ohne Koffer, ging es erneut nach Petra. Einen ganzen Tag.
Früh aufgewacht konnte ich noch die Mondlichtstimmung über der "unsichtbaren Stadt" einfangen.
Petra ist eine uralte Stadt, gebaut von den Nabatäern, einem Volk von Nomaden, das auch im Weihrauchhandel tätig war; lange, lange vor unserer Zeit, schon vor unserer Zeitrechnung.
Sie bauten ihre "rosenrote" Stadt, verborgen hinter den Felsen, erreichbar nur durch eine schmale, gut zu kontrollierende Schlucht, den Siq. So konnten Menschen, Tiere und Schätze schnell und sicher verborgen werden,  wenn Gefahr drohte. So kann heute der Zugang geregelt und kontrolliert werden. Auch für uns.

Lange war die Stadt "vergessen", dem Wissen der "Welt" entzogen, irgendwann wiederentdeckt von einem
europäischen Forschungsreisenden - und heute, wie gesagt, ein Weltkulturerbe der Menschheit, eines der
sogenannten "Weltwunder".   Zu recht.
Viele besuchen heute diese Stadt. Der Eintritt ist teuer, richtig teuer; 50 Dinar für 1 Tag, das sind etwa 55 Euro; Jordanier und ihnen gleichgestellte "Residents" zahlen nur 1 Euro.
Also zahlten wir: 51 Euro.
Sie waren es mir wert. Eine solche Anlage muss gepflegt und bewahrt werden. Das kostet Geld; Geld, das hoffentlich auch denen damit zu Gute kommt, die immer noch dort leben und arbeiten. Beduinen. 
Sie verkaufen, führen Mensch und Tier, bieten Ritte auf Kamel und Esel und Pferd an, vor allem, wenn Besucher müde sind nach einem langen Tag Wandern durch Sand, hinauf und hinunter, meist in Sonne und Hitze. Der Rückweg durch den Siq, die Schlucht, hinauf nach Wadi Mousa zu Auto oder Hotel geht nocheinmal bergauf, eine halbe Stunde etwa, da ist manche und mancher schon froh über solch ein "Wüstentaxi".
Früh am Morgen waren wir am Eingang, durch die Schlucht, im inneren Teil, erst schattig und kühl,
dann schon erwärmt von der Morgensonne; wir baumelten und schauten, tranken Arabischen Kaffee mit Kardamon, kauften Schmuck (nach munterem Handel zwischen meinem Sohn und den Beduinenfrauen, nach dem wir alle immer ganz zufrieden waren).
Einer der ganz großen und hohen Punkte von Petra ist das sogenannte Kloster, der Ed-Deir.
Ein sehr gut ausgebauter und gesicherter Weg führt dort hinauf, immer entlang des trockenen, steilen Wadis -
und über insgesamt 800 Stufen. Gezählt haben wir nicht, aber es wird so ungefähr gestimmt haben; sehr angenehm zu gehen, unterbrochen von geraden, fast flachen Stücken zog es sich immer mehr nach oben, etwa eine Dreiviertelstunde lang.
Manchmal lud ein Felsen ein zum Ausruhen und Stützen, dann ging es weiter, ganz hinauf.
 In den Schatten zur Rast. Zum Eincremen, Trinken und Vespern - und zum Staunen über die Pracht und Größe, die sich uns dann zeigte in dieser Fassade. So klein bin ich - das wird mir deutlich, wenn ich dieses Foto sehe.

Noch weiter ging es hinauf, bis über eine letzte Kuppe - dann ging der Blick hinaus ins Weite und hinunter in die Ausläufer des Großen Grabenbruchs, der sich von der Mitte des afrikanischen Kontinents bis hinauf zum Ursprung des Jordan nördlich des See Genezareths erstreckt.
Nocheinmal Berge und Vorsprünge - und unten - das Wadi Araba, das Stück zwischen Totem Meer und Rotem Meer; tiefer als der Meeresspiegel.
Hier oben war ich einige Minuten ganz allein - und hörte... "das Flüstern eines leisen Wehens" oder wie Martin Buber so unnachahmlich die berühmte Stelle aus 1. Könige 19 übersetzte: "die Stimme verschwebenden Schweigens". Die Wüste - sie zwingt zum Hören, Nachdenken, für mich auch ein Ort der Theo-Logie.
Zurück in die Tiefe, zum weiteren Schauen und Staunen, Handeln und Kaufen....
und dann noch einmal Sitzen im kühlenden Schatten vor dem Schatzhaus; den Tag noch einmal passieren lassen vor dem inneren Auge.
Ich bin dankbar für dieses Erleben, für die Wärme, die Sonne, den Sand, den weiten offenen Blick.
Für die Wüste.


Kommentare:

Karin aus Ö hat gesagt…

wow total klasse...mir bleibt der mund offen! einfach genial...dankeschön fürs teilhaben lassen und zeigen!
einfach toll - lass es dir dort gut gehen und tanke viel frische energie!
lg karin aus ö

Carmen hat gesagt…

die lange Anreise hat sich gelohnt: Deine Fahrt nach Petra war eindeutig ein ganz tolles Erlebnis von dem Du noch lange zehren wirst.

Liebe Grüße
Carmen

Christiane hat gesagt…

Vielen, vielen, vielen Dank für diese wunderbaren Bilder!

Liebe Grüße, Deine Christiane

Elke (Sunsy) hat gesagt…

Wahnsinnig tolle Fotos... Und gerade habe ich "Das große Los" gelesen :D - passt.

Vielen Dank fürs Zeigen!
glg, Sunsy

kuestensocke hat gesagt…

Beeindruckend! Vielen Dank fürs zeigen und teilen. LG Kuestensocke

Margrit hat gesagt…

Ein wunderbarer, interessanter Bericht. Ich werde dort nie hinkommen, aber so habe ich einen Eindruck. Danke dafür.

Viele Grüße
Margrit

JURISTISCHES - Haftungsausschluss und Datenschutz / Impressum

Haftung für Inhalte


Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt.
Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte
können wir jedoch keine Gewähr übernehmen.


Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für
eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich.
Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht
verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu
überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige
Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der
Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon
unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem
Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei
bekannt werden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte
umgehend entfernen.


Haftung für Links


Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren
Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese
fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte
der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der
Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung
auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige
Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente
inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte
einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei bekannt werden von Rechtsverletzungen
werden wir derartige Links umgehend entfernen.


Urheberrecht


Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten
unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Beiträge Dritter sind als solche
gekennzeichnet. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und
jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen
der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads
und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen
Gebrauch gestattet.


Die Betreiber der Seiten sind bemüht, stets die Urheberrechte anderer
zu beachten bzw. auf selbst erstellte sowie lizenzfreie Werke zurückzugreifen.


Datenschutz


Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name,
Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies soweit möglich
stets auf freiwilliger Basis. Die Nutzung der Angebote und Dienste ist,
soweit möglich, stets ohne Angabe personenbezogener Daten möglich.


Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B.
bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann.
Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht
möglich.


Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten
durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter
Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen.
Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte
im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails,
vor.


Quelle: eRecht24.de - Rechtsberatung von Anwalt Sören Siebert

Da ich zum Impressum verpflichtet bin, geschieht dies hier:
Ingrid Schiller - Albstr. 11 - 73066 Uhingen

Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass ich keinerlei Werbung wünsche, insbesondere keine Telefonwerbung, egal zu welchen Zeiten. Gegen Missbrauch meines Impressums werde ich vorgehen und im Extremfall auch meinen Blog nichtöffentlich betreiben oder ganz schließen.