Sonntag, 1. Januar 2012

Abwarten? Tun!

... so heißt ein Beitrag von Erich Kästner zum Neuen Jahr:
Er ist zu finden im Anderen Adventskalender, 29.12. oder direkt: 
Erich Kästner, Die kleine Freiheit, 1952

"Abwarten? Tun!
Rundheraus: das alte Jahr war keine ausgesprochene Postkartenschönheit, beiliebe nicht. Und das neue? Wir 
wollen's abwarten. Wollen wir's abwarten? Nein. Wir wollen es nicht abwarten! Wir wollen nicht auf gut Glück und auf gut Wetter warten, nicht auf den Zufall und den Himmel harren, nicht auf die politische Konstellation
und die historische Entwicklung hoffen, nicht auf die Weisheit der Regierungen, die Intelligenz der Parteivorstände und die Unfehlbarkeit aller übrigen Büros. Wenn Millionen Menschen nicht nur neben-,sondern miteinander leben wollen, kommt es auf das Verhalten der Millionen, kommt es auf jeden und jede an, nicht auf die Instanzen.
Wenn Unrecht geschieht, wenn Not herrscht, wenn Dummheit waltet, wenn Hass gesät wird, wenn Muckertum sich breit macht, wenn Hilfe verweigert wird - stets ist jeder Einzelne zur Abhilfe mit aufgerufen, nicht nur die jeweils 'zuständige' Stelle. Jeder ist mitverantwortlich für das, was geschieht, und für das, was unterbleibt."


Große Worte zum Neuen Jahr, Mutige Worte, leider auch Nötige Worte.
Worte, die Mut geben können, aber auch mutlos machen. Kann ich das wirklich. Bin ich nicht zu einsam, zu müde, zu klein, nicht wortgewandt genug, zu alt, zu jung, zu schüchtern oder unbedeutend?
Und warum immer ich? Ich, die ich mich doch nur zerrissen oder ausgebrannt oder resiginiert oder schwach 
fülle?

Ich HOFFE in dieser Anforderung und in dieser Mutlosigkeit, in Tun und Lassen, in Zweifeln und Glauben
auf die 

Jahreslosung 2012:
Jesus Christus spricht: Meine Kraft ist in den Schwachen mächtig! (1. Korintherbrief 15,10)

In diesem Sinne wünsche ich all meinen Leserinnen und Lesern ein erfülltes und behütetes Neues Jahr!



Kommentare:

Gisela hat gesagt…

Danke, Ingrid!

Das erinnert mich an die Blindheit des Paulus, die ihn überkam, nachdem er eine höhere Dimension hatte sehen dürfen. Diese Sehschwäche wollte Jesus trotz mehrfacher Bitten des Paulus nicht zurücknehmen. Paulus war eine außergewöhnlichen Gnade zuteil geworden und "der Engel Satans", der ihm seine Sehkraft nehmen sollte, diente als Mittel, damit Paulus wegen seiner "außerirdischen Erfahrung" nicht überheblich wurde.

"Meine Gnade ist genug für dich, denn die Kraft erreicht ihre Vollendung in Schwachheit.", hatte Jesus gesagt.

Die Menschen sollten sich ein wenig zurücknehmen, sich nicht über andere erheben...sich wie Paulus ihrer Schwachheit rühmen, "damit die Kraft Christus darin Wohnung nehme". 2.Kor 12, 1-10

Das wünsche ich allen Menschen auf unserem Planeten!

Ein gesegnetes 2012!

Herzliche Neujahrsgrüße, Gisela

It´s my Life hat gesagt…

Wie das neue jahr wird, ja das liegt an jedem Einzelnen selbst.
Nur schimpfen und brummeln, das ist ja nicht das wahre, da wird man nur noch unzufriedener.
Ich glaube es liegt an jedem selbst was er aus dem Jahr macht, packen wir es an und machen das Beste daraus.
Dir und Deiner Familie ein friedvolles glückliches Jahr.

Liebe Grüße Irene

Sinchen hat gesagt…

Ich mach mit :)
Neujahrsgrüße von
Sinchen

margit58 hat gesagt…

Hallo Ingrid,
Dir liebe Grüße zurück,
herzlichst margit

Fünfzigerjahremädel hat gesagt…

Liebe Ingrid,wie tröstlich ist doch die Jahreslosung !Ich werde sie sicher mehr als einmal in den Blick rücken!
Kästners Neujahrsgedanken nehme ich mir mit,...wunderbar,man muß nicht alles selber denken.... und
danke auch für den ersten so lieben Kommentar in 2012!Ich freue mich auf ein neues gemeinsames Bloggerjahr und wünsche dir Gottes Segen und Beistand!
Herzliche Grüße,Ulla
Ulla
Herzliche Grüße,Ulla

josali hat gesagt…

Liebe Ingrid,
wahre Worte, die Erich Kästner da geschrieben hat. Leider habe ich oft das Gefühl, daß heutzutage recht wenige Menschen bereit sind, Unannehmlichkeiten in Kauf zu nehmen, um anderen zu helfen oder Mißstände zu ändern.
ABer ich gebe die Hoffnung nicht auf.
Ich wünsche Dir und Deinen Lieben ein glückliches, erfülltes und gesundes neues Jahr.
LG
Tanja

JURISTISCHES - Haftungsausschluss und Datenschutz / Impressum

Haftung für Inhalte


Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt.
Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte
können wir jedoch keine Gewähr übernehmen.


Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für
eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich.
Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht
verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu
überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige
Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der
Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon
unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem
Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei
bekannt werden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte
umgehend entfernen.


Haftung für Links


Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren
Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese
fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte
der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der
Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung
auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige
Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente
inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte
einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei bekannt werden von Rechtsverletzungen
werden wir derartige Links umgehend entfernen.


Urheberrecht


Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten
unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Beiträge Dritter sind als solche
gekennzeichnet. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und
jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen
der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads
und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen
Gebrauch gestattet.


Die Betreiber der Seiten sind bemüht, stets die Urheberrechte anderer
zu beachten bzw. auf selbst erstellte sowie lizenzfreie Werke zurückzugreifen.


Datenschutz


Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name,
Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies soweit möglich
stets auf freiwilliger Basis. Die Nutzung der Angebote und Dienste ist,
soweit möglich, stets ohne Angabe personenbezogener Daten möglich.


Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B.
bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann.
Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht
möglich.


Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten
durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter
Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen.
Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte
im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails,
vor.


Quelle: eRecht24.de - Rechtsberatung von Anwalt Sören Siebert

Da ich zum Impressum verpflichtet bin, geschieht dies hier:
Ingrid Schiller - Albstr. 11 - 73066 Uhingen

Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass ich keinerlei Werbung wünsche, insbesondere keine Telefonwerbung, egal zu welchen Zeiten. Gegen Missbrauch meines Impressums werde ich vorgehen und im Extremfall auch meinen Blog nichtöffentlich betreiben oder ganz schließen.