Sonntag, 28. Februar 2010

Im Frühlingsklee versteckt....

... hat Sylvia das kleine rote Herz.
Und weil heute Sonntag ist, und weil ich heute frei und ohne Verpflichtungen den Tag gestalten kann,
habe ich gleich zur Nadel gegriffen - und so ist es schon fertig,
auch wenn der März erst morgen beginnt....


Drei Monate sind es nun schon.... was wird noch kommen?
Danke, Sylvia!
Posted by Picasa

Samstag, 27. Februar 2010

Übungsstück

Früher... hab ich oft mehrfarbig gestrickt: Jacquard, Intarsien, Farbflächen, Norweger...
Dann: kam die Zeit der selbstmusternden Socken, einfach glatt rechts....

Heute: Lust auf Fair-Isle, am liebsten zweihändig.
Zweihändig stricken ist in Deutschland absolut unbekannt, mindestens bei uns im Süden. Selbst die wirklich kompetente Dame im Handarbeitsgeschäft hatte noch nie davon gehört.

Ich habe es gelernt, mit Hilfe von Ingrids Video und einigen Tipps aus entsprechenden Ravelry-Gruppen
habe ich meinen eigenen Weg gefunden - irgendwann - nach einigen Stunden, in denen ich mir vorkam, wie einst in der Grundschule, als ich es lernen sollte, und es so gar nicht klappen wollte....

Und hier das Ergebnis: Mein Übungsstück

  • Muster: Wintry Mix Mitts, Kaufanleitung bei ravelry 
  • (und dazu gleich eine Anmerkung: Ich gebe keine Anleitungen, die dem copyright unterliegen, weiter, insbesondere keine Kaufanleitungen, und beantworte diesbezügliche Anfragen nicht.Es gibt auch sehr viele ähnliche freie Anleitungen im weiten Netz. 
  • Wolle: dreierlei kontrastreiche einfarbige 4fach Sockenwolle
  • Nadeln: 2,75 mm
  • Gewicht: 54 g
  • Abwandlung: Weil sie so schön warm sind, habe ich die Bündchen länger gestrickt, kann sie aber auch umklappen.

Und für alle, die sich nicht recht wagen oder die beim Anblick des Übungsstückes erschrecken, gibt es noch zwei Vorher-Nachher-Bilder; denn das Schrumpelige löst sich zum Glück beim Waschen auf!

Vorher:

 Nachher:
Anklicken vergrößert und zeigt die Unterschiede deutlich!
Fazit: eine faszinierende Technik, die es sich zu erlernen lohnt!

Freitag, 26. Februar 2010

Hinweise/Anleitung zu den Grünen Stulpen

 Herzlichen Dank für alle Kommentare zu meinen Pulswärmern.
Offensichtlich finden nicht nur die blauen, sondern auch die grünen Stulpen bei vielen Gefallen.
Ich habe sie letzten Februar gestrickt, wer mag findet sie dort nochmal über mein Archiv.
Auch für diese Stulpen bin ich nach der Anleitung gefragt worden und gebe sie gerne weiter:
Dieses tolle Muster habe ich bei Rina gefunden - und nicht nur dieses,
denn Rinas Blog ist für alle Stulpen-Fans nachwievor die Inspirationsquelle schlechthin.

In diesem Sinne: Ein frohes Stricken - auch wenn unsere Uhinger Gold-Hoffnungen gerade sehr enttäuscht worden sind!

Gäderstutza-Amedisli-Pulswärmer-Wristwarmer

... so heißen diese kleinen Dinger, die die Hand und den Arm da wärmen sollen, wo frau so kälteempfindlich ist. Früher was für alte Leute, sind sie heute wieder hochmodern, gefilzt, genäht, gehäkelt, gestrickt, mit Zöpfen, Löchern, Fair-Isle, lang und kurz.

Ein ganz besonders schönes Exemplar ist dieses hier:



  • Gestrickt aus: Lang Fantomas, gut abgelagert, in einem hellen lavendelblau
  • Nadeln: 3,5
  • Gewicht: 28 g

Und hier noch die Details:
kraus rechts - eine Spitzenrüsche - und am Bund ein gehäkelter Pikotrand.
Aber: so leicht das aussieht, so oft habe ich mich verstrickt, zurückgestrickt, aufgezogen, neu gestrickt...
nicht ein Mustersatz ging ohne Fehler....
Trotzdem: Solche Stulpen stricke ich sicher nochmal, sie sind einfach zu schön!
Das Muster stammt von Anna aus Schweden

und auch die Pulswärmer sind nach Norden gereist, zwar nicht bis Schweden, aber doch bis dahin, wo noch immer ganz viel Schnee liegt.
Über uns pfeifen Frühlingsstürme hinweg, Zeit zum Lesen, zum Stricken....
Und weil die Zeit in den letzten Tagen ein bissle knapp war, will ich mich hier bei allen bedanken,
die immer wieder freundlich kommentieren.

Die nächsten Fingerlosen... sind schon fast fertig; etwas ganz Anderes diesmal; mehr dazu spätestens morgen.

Montag, 22. Februar 2010

Das ging aber schnell....


.... Vorgestern abend unterwegs in dichtestem Schneetreiben
.... gestern früh alles neu und frisch und tief verschneit
.... und heute.... nicht nur Schneeglöckchen..... sondern auch: DAS ERSTE GÄNSEBLÜMCHEN!!!!
Posted by Picasa

Sonntag, 21. Februar 2010

Weich und warm auf frischem Schnee....

... So präsentiere ich mein neuestes Strickwerk:

  • Wolle: Dachbodenfund - Mohairgemisch, vermutlich aus den 80er Jahren, Farbe wieder aktuell
  • Gewicht: 121 g
  • Muster: Birch von unten; gestrickt mit Nadeln Nr. 6, bis zur Breite von 199 Maschen
  • Maße:180 x 70 cm; Dreiecksform
Um die weiche, wärmende Struktur zu erhalten, habe ich nur den Rand vorsichtig gedämpft. Der Rest bleibt
ungespannt. Er wird ein Weihnachtsgeschenk für die Einsamenweihnachtsfeier des Diakon. Werkes.

Und eine kleine Anmerkung zum Schluß: Ich liebe den Schnee, auch jetzt noch. Und wenn die Sonne so schön drauf scheint....

Donnerstag, 18. Februar 2010

Rocks and Rivers

... heißt das Muster meiner neuesten Socken.
Entworfen von einer ganz jungen amerikanischen Designerin.
 

  • Wolle: Wolle/Seide/Bambus von Drachenwolle in violett und hellem blau, schön im Griff, dezent im        Übergang der Farben
  • Nadeln: 2,75 Knitpicks ( und zwar meine allerneusten; in der vorletzten Runde der Spitze ist mir doch   zum allererstenmal eine komplett zerbrochen....)
  • Größe: 39
  • Gewicht: 71 g 
  • Socken 4/2010
  • Muster/Pattern: Rocks and Rivers von Kate Knuff
  • Herzchenferse (aber - leider - ohne die krausrechten Maschen am Rand der Fersenwand --- nie wieder ohne ....)
  • die bewährte Rundspitze

Mittwoch, 17. Februar 2010

Kleine Rote Herzen

sind Leitthema -
für Sylvias Kalenderblatt, Jahresbild, SAL, oder wie immer wir es nennen....
Jeden Monat etwas Neues, Kleines, Schnell Gesticktes,
aber das Kleine Rote Herz ist immer dabei.

Gestickt auf: Grauem Leinen, vermutlich 10fädig
Grundfarbe: MEZ Anchor 22, ein schönes dunkles Rot, mit dem ich wohl noch nie gestickt habe.
Den von Sylvia reich gestalteten sticke ich etwas feiner, filigraner,
wie das Tuch am Jahresende verarbeitet wird, wird das Jahr schon mit sich bringen.



Alles Nähere findet sich bei Sylvia.
Danke für deine Arbeit und die Freude, die du mir und vielen Monat für Monat machst!
Posted by Picasa

Dienstag, 16. Februar 2010

Unglaublich schön....


.... ist dieser Wintertag.
Am späten Vormittag - aufgebrochen - über den HW 1 - hoch zum Boßler -
















gut eingepackt nach kalter Nacht -
schon nach den ersten Schritten am Berg wird es warm -
... und der Himmel gegen den Nordhang: wirklich von diesem unglaublich intensiven Blau...











ganz anders dann gegen die Sonne:
fast oben, in der letzten Kurve der Steige, Bäume links und Sträucher rechts,
wie ein Portal, ein großes Tor - und dann dieser Blick,
der den Atem nimmt - Eintritt in eine andere Welt, einen eigenen Raum, Kathedrale aus Licht und Weiß....



Ein Lied fiel mir ein, ganz spontan,
drum wird es heute wieder einmal theologisch.
EG 166, verfasst von Benjamin Schmolck im Jahre 1734,
unterlegt mit noch ältererer Melodie von Joachim Neander:

Tut mir auf die schöne Pforte, führt in Gottes Haus mich ein;
ach, wie wird an diesem Orte meine Seele fröhlich sein!
Hier ist Gottes Angesicht, hier ist lauter Trost und Licht.


Mache mich zum guten Lande, wenn deine Samkorn auf mich fällt.
Gib mir Licht in dem Verstande und, was mir wird vorgestellt,
präge du im Herzen ein, lass es mir zur Frucht gedeihn.


Stärk in mir den schwachen Glauben, lass dein teures Kleinod mir,
nimmer aus dem Herzen rauben, halte mir den Wort stets für,
dass es mir zum Leitstern dient und zum Trost im Herzen grünt.


Ja, meine Seele ist fröhlich und gestärkt bin ich zurückgekommen!

Montag, 15. Februar 2010

Mit dem Schnee gewachsen....

... ist auch dieser Frühlingspullover!
Und so präsentiere ich ihn im Schnee!
Streifen und Löcher -
Vorlage: Sabrina 5/2002; Modell 28
Wolle: Linea Pura Organico von Lana Grossa, 100% Organic Cotton
Farben: 29 (Grundfarbe), 16 und 32
Verbrauch: je 2 Knäuel im hellen und dunklen Rotviolett; 6 Knäuel Grundfarbe
Gewicht: exakt 460 g
Nadeln: Nr. 5





Gelernt?
- Endlich mal eine Maschenprobe gemacht, weil die Garnstärke anders war als in der Vorlage
- Einen Grundschnitt aus einem gut sitzenden Pullover erstellt
- Die Verbindung Streifen und Löcher gewagt
- Mich nach all den Winterdarks wieder an helle Farben gewöhnt
- Das übliche alte Problem des lockeren Rands an der linken Seite angegangen, versucht zu beseitigen;
da besteht allerdings weiterer Übungsbedarf
- Endlich mal wieder mit Baumwolle gestrickt; die Wolle ist uneingeschränkt zu empfehlen -
auch preislich ist ein gut sitzender Pullover aus Öko-Wolle mit knapp 40 Euro mehr als in Ordnung!
- Blöd ist, wie sich der Streifen in der Mitte am Bügel und auch beim Tragen hochzieht. Mal sehen, was
sich da noch machen lässt.
Mal sehen, wie sich das Maschenbild nach dem Waschen ergibt. Ganz zufrieden bin ich noch nicht.

Und ja, zum Stricktreffen im Schwarzwald bringe ich ihn mit, für die hoffentlich nur kühlen Abendstunden!
Posted by Picasa

Freitag, 12. Februar 2010

Soooo..... viele....

liebe Kommentare haben mich in den letzten Tagen erreicht
- zum Dompfaff, der sich mir nicht mehr gezeigt hat. Ein Winterbote war er, der Schnee und Kälte angekündigt hat...
- zu meiner Schachtel voll schöner Frühlingswolle.
Ich habe mich riesig gefreut, über all die alten Kontakte, aber auch über die, die sich zum erstenmal gemeldet haben.
Solche Rückmeldungen sind schön und machen mir Freude.
Weil gerade in Beruf und Ehrenamt sehr viel zu tun ist, werde ich es nicht schaffen, allen persönlich zu danken.
Deshalb hier ein großes: DANKE

Und wie es weitergeht: Das Schächtele ist nur noch halb voll; Vorder-und Rückenteil gestrickt und auch zusammengenäht -
davon eine kleine Kostprobe.
Aber: Es geht nicht so weiter! Sondern Ganz Anders!
Posted by Picasa

Dienstag, 9. Februar 2010

Ist es nicht herrlich....




.... diese Schachtel "leerstricken" zu dürfen?

Montag, 8. Februar 2010

Ein seltener Gast...

... hat mich heute besucht: Ein Dompfaff!
Roter Mantel und schwarzes Barett - wie ein Dompfarrer eben;
obwohl ich selber von der anderen Fakultät bin ( die, die nur schwarz-weiß tragen....),
habe ich diesen Kollegen doch freudig begrüßt!
Aber nun im Ernst:
Normalerweise schaffen es diese bunten schönen Vögel maximal bis zu Nachbars Futterstelle.
Um so überraschter war ich vorhin: Welch roter Fleck im kahlen Geäst des Birn-und Rosen-baumes?
Und bis ich die Kamera geholt hatte, hatte er Mut gefasst und saß schon auf dem Ansitz des Vogelhäusles...
Und ließ es sich schmecken....
... machte eine Pause und griff von neuem herzhaft zu!
Er merkte nicht einmal, wie ich langsam und vorsichtig unter der Gardine durchschlüpfte.
So gelangten mir nach einigen Fehlversuchen doch noch diese beiden herrlichen Bilder. Nur das Rot ist doch durch das Grau des Tages getrübt.
Deshalb: Kollege Dompfaff, komm doch wieder, dann, wenn die Sonne scheint!

Posted by Picasa

Samstag, 6. Februar 2010

Ein Mitbringsel aus Schottland....

.... direkt vom WestHIghlandWay, in Fort William gekauft
... war Grundlage für diese Tasche!
Ein wunderbar weicher hellblaumelierter Herrenpullover aus 100% Lambswool, irgendwann in der Wäsche leicht angefilzt und auch geschrumpft. Beim letzten Kleiderschrankräumen ausgeräumt und schon verplant!
Nach Rinas Anleitung zur Tasche ver-strickt-filzt! Und es war wirklich so einfach, wie sie es beschrieben hat.



Bei 95 Grad in die Waschmaschine, gründlich mitgewaschen mit einigen Handtüchern,
gefüttert mit Stoff der sich wie immer im Vorrat fand; auch das schnell und einfach.
Dazu das Label, aus dem Pullover gerettet. 
 
... und zum Schluß noch eine graue Rose gestrickt:
Vorlage Modell 8 aus der neuen Verena...


...Angenäht - und jetzt hängt sie am Schrank und ich schau sie mir an...
und freu mich so richtig! Und morgen ist Sonntag .... da führ ich sie aus!

Die Letzten....

... wurden die Ersten!
In der vergangenen Woche habe ich:
- viele Pläne geschmiedet, Zeitschriften durchblättert, überlegt, verworfen
- allerlei angefangen:
- einfach gradaus-Socken (als Strickzeug für unterwegs...)
- einen Wollpullover für mich (heute nach beschlossen: er wird aufgeribbelt....)
- Geburtstagssocken mit Zopf (einer ist fertig...)
- und schließlich mich noch in einen KAL eingeklickt; aber mind. am Anfang nicht fernseh-tauglich
So viel hatte ich wohl gleichzeitig nur selten auf den Nadeln. Und mag das eigentlich auch nicht.
Und trotzdem habe ich am Donnerstag Abend nochmal neu angeschlagen....
und diese Socken waren so toll, dass sie heute schon fertig sind.

- Drachenwolle 6fach in lila-pink-türkis
- Nadeln 3,5
- Anschlag: 48 M für Größe 39
- Gewicht: 81 g
- Bündchen: 7 R Rollrand (alle M rechts stricken) , 2 R li, 7 R 2 re2li, 2 R li
- Schaft: glatt rechts und am Außenrand ein Lochmuster über 5 M, die von je 2 li M flankiert sind.
Also alles ganz schnell und einfach.
Und da ich heute schon im Haus geschafft und gewerkelt habe, liegt nun das Wochenende immer noch vor mir,
und vielleicht kann ich den einen oder anderen Plan umsetzen oder auch das eine oder andere vollenden....
Posted by Picasa

JURISTISCHES - Haftungsausschluss und Datenschutz / Impressum

Haftung für Inhalte


Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt.
Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte
können wir jedoch keine Gewähr übernehmen.


Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für
eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich.
Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht
verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu
überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige
Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der
Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon
unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem
Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei
bekannt werden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte
umgehend entfernen.


Haftung für Links


Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren
Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese
fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte
der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der
Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung
auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige
Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente
inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte
einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei bekannt werden von Rechtsverletzungen
werden wir derartige Links umgehend entfernen.


Urheberrecht


Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten
unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Beiträge Dritter sind als solche
gekennzeichnet. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und
jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen
der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads
und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen
Gebrauch gestattet.


Die Betreiber der Seiten sind bemüht, stets die Urheberrechte anderer
zu beachten bzw. auf selbst erstellte sowie lizenzfreie Werke zurückzugreifen.


Datenschutz


Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name,
Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies soweit möglich
stets auf freiwilliger Basis. Die Nutzung der Angebote und Dienste ist,
soweit möglich, stets ohne Angabe personenbezogener Daten möglich.


Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B.
bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann.
Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht
möglich.


Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten
durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter
Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen.
Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte
im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails,
vor.


Quelle: eRecht24.de - Rechtsberatung von Anwalt Sören Siebert

Da ich zum Impressum verpflichtet bin, geschieht dies hier:
Ingrid Schiller - Albstr. 11 - 73066 Uhingen

Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass ich keinerlei Werbung wünsche, insbesondere keine Telefonwerbung, egal zu welchen Zeiten. Gegen Missbrauch meines Impressums werde ich vorgehen und im Extremfall auch meinen Blog nichtöffentlich betreiben oder ganz schließen.