Dienstag, 28. April 2009

NEIN, sie soll nicht recht behalten...

... jene Handarbeitslehrerin an meiner Grundschule,
die meiner Mutter erklärte, in Handarbeit könne ich ja gar nichts und habe auch gar keine Begabung -
übrigens, ohne mich auch nur einmal unterrichtet zu haben
und obwohl ihre Kollegin mir eine "sehr gut " ins Zeugnis schrieb.
Meine entsetzte Mutter hat mir dies dann auch erst nach 35 Jahren erzählt!

Aber mit diesem Werk, könnte sie das sehen, dann, ja dann...
Deshalb zeige ich hier auch nur die Vorderseite.
Denn:
... eigentlich ist dies ein Biscornu, ein Hörnchen, ein französisches Nadelkissen....
... und das hat immer 2 schöne Seiten, Vorderseite und Rückseite...
... eigentlich kann ich ja sticken...
... eigentlich hatte ich riesengroßen Spaß an meinem ersten SAL (Stitchalong),
den Missfill aus Frankreich organisiert hat und für den sie dieses Biscornu entworfen hat...
"2 Stoffe und 2 Fäden" war ihr Thema;
aber die Montage:
... eigentlich hat Missfill das wunderbar erklärt und illustriert
... eigentlich kann ich auch noch ein bisschen Französisch
und trotzdem war es eine Plage, dieses Eckennähen - und das Ergebnis lässt doch sehr zu wünschen übrig.
Aber jetzt weiß ich, wie es geht:
... nein, keine Vorstiche
... auch keine Langettenstiche,
sondern einfach durch diese Randstiche durchfädeln.
Und damit jene Handarbeitslehrerin doch nicht recht behält, werde ich es bald wieder versuchen!
Entwürfe warten genug.
Und bis dahin: zeig ich einfach nur die schöne Seite!

Und am Wichtigsten: Herzlichen Dank an Missfil, Merci, Merci pour le SAL et le tuto!
Posted by Picasa

Kommentare:

Helga hat gesagt…

Ich möchte mich auch schon lange daran wagen. Ich habe mich bisher wegen den Zusammennähen auch noch nicht getraut.
L.G.
helga

Amelie hat gesagt…

Ich habe lächeln müssen, als ich von Deiner "Untalentiertheit" in Handarbeit gelesen habe. Mir ist es ähnlich ergangen, allerdings habe ich meinen Stricksocken aus der Handarbeitsstunde verschwinden lassen und habe behauptet, dass ich diesen ungeliebten Socken verloren hatte. Das brachte mir jahrelang einen 4rer in Handarbeit ein. Da verliert man auch die Lust, aber ich habe nicht aufgegeben.
Mach noch ein Biscornu, dann kommst Du auch mit den Ecken zurecht! Übrigens, so schlimm sieht Dein Biscornu gar nicht aus.
LG Amelie ;-)))

Friederike hat gesagt…

hallo Leidensgenossin - so eine Handarbeitslehrerin hatte ich auch. Vielleicht sollte die beiden mal auf unseren Blogs vorbei schauen ...
lieben Gruß von
Friederike

Heike hat gesagt…

Hallo Ingrid,
wunderschön frühlingshaft ist es in deinem Blog und echt toll ist deine neuste Strickerei geworden.
Auch ich hatte so eine Handarbeitslehrerin. Nichts konnte ich ihr recht machen ... ;-)
Dabei war ich immer so stolz auf meine Werke.
Aber vielleicht braucht man auch manchmal eine "harte" Schule, um besser an sich zu arbeiten.
Liebe Grüße
Heike

margrit hat gesagt…

Also, was ich sehe, gefällt mir und sieht sauber und gut aus. Bestimmt war es eine knifflige Sache und mich erinnert es, dass ich auch mal mit sehr viel Freude gestickt habe...
aber frau kann halt nicht alles auf einmal machen...
lg margrit

handgemacht hat gesagt…

Solche "Pädagogen" sind eine Plage!

Die schöne Seite sieht sehr schön aus ;-), und ich bin sicher, daß Du mit dem nächsten auch ganz rundherum zufrieden sein wirst. Vielleicht hättest Du für Dein erstes Exemplar etwas gröberes Leinen nehmen sollen, da ist das Zusammennähen leichter, weil die Stiche länger und so leichter aufzunehmen sind. Vom Foto her scheint das Leinen jedenfalls sehr fein zu sein.
Ich mache auch manchmal, wenn das Leinen sehr fein ist, diese Umrandungsstiche einfach über drei Gewebefäden. Dann ist es auch leichter.
LG, Barara

Herbstgold hat gesagt…

Handarbeit in der Schule habe ich in ganz schrecklicher Erinnerung - das war vor vielen Jahren und es hat sich inzwischen sehr viel verändert zum Guten. Ich staune sehr welche tolle Sachen heute im Unterricht gemacht werden und die Kinder sind mit großer Freude dabei.
Auf Deine Handarbeiten kannst Du wirklich stolz sein, egal was Du machst, alles sieht bestens gelungen aus, liebe Ingrid.Gut, daß wir nach den schlechten frühen Erfahrungen nicht aufgegeben haben. Das Nadelkissen würde mir auch nur "so" als Deko gut gefallen.

Viele Grüßle von Herbstgold

JURISTISCHES - Haftungsausschluss und Datenschutz / Impressum

Haftung für Inhalte


Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt.
Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte
können wir jedoch keine Gewähr übernehmen.


Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für
eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich.
Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht
verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu
überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige
Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der
Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon
unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem
Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei
bekannt werden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte
umgehend entfernen.


Haftung für Links


Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren
Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese
fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte
der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der
Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung
auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige
Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente
inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte
einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei bekannt werden von Rechtsverletzungen
werden wir derartige Links umgehend entfernen.


Urheberrecht


Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten
unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Beiträge Dritter sind als solche
gekennzeichnet. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und
jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen
der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads
und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen
Gebrauch gestattet.


Die Betreiber der Seiten sind bemüht, stets die Urheberrechte anderer
zu beachten bzw. auf selbst erstellte sowie lizenzfreie Werke zurückzugreifen.


Datenschutz


Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name,
Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies soweit möglich
stets auf freiwilliger Basis. Die Nutzung der Angebote und Dienste ist,
soweit möglich, stets ohne Angabe personenbezogener Daten möglich.


Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B.
bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann.
Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht
möglich.


Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten
durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter
Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen.
Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte
im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails,
vor.


Quelle: eRecht24.de - Rechtsberatung von Anwalt Sören Siebert

Da ich zum Impressum verpflichtet bin, geschieht dies hier:
Ingrid Schiller - Albstr. 11 - 73066 Uhingen

Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass ich keinerlei Werbung wünsche, insbesondere keine Telefonwerbung, egal zu welchen Zeiten. Gegen Missbrauch meines Impressums werde ich vorgehen und im Extremfall auch meinen Blog nichtöffentlich betreiben oder ganz schließen.