Montag, 22. Dezember 2008

4 Kerzen und 4 Mützen....


zieren heute meinen Tisch.
Darunter viele Weihnachtssterne.
Alles passt gut zusammen, denn diese Mützen sollen helfen.

Eine kleine Geschichte steckt auch drin:
Es war einmal eine gute, handarbeitende Tante.
Die wusste, dass ihre Nichte nicht nur mit Büchern und Stift am Schreibtisch,
sondern auch gerne mit Nadel und Faden da und dort saß.
Und als die Nichte ein Kind, ein Töchterchen, bekam,
da kaufte sie keineswegs etwas Fertiges zum Anziehen für das Kind;
nein, sie schickte von West nach Süd ein liebevoll gepacktes Päckle mit Babywolle: Weiß, Hellrosa, Dunkelrosa.
"Mach was Schönes draus, du kannst das ja!" schrieb sie.
Die Nichte freute sich und befolgte das gerne.
Aber wie es so ist, meist bleiben Reste übrig, wandern in Körbe und
Schachteln und warten lange im Dunkeln.


Viele Jahre sind vergangen, 20 sind es bald.
Die Tante lebt geistig in einer anderen, ihrer eigenen Welt.
Die Nichte strickt immer noch.
Das Kind ist groß geworden und in die weite Welt geflogen, bis ins heiße Afrika, ganz nahe am Äquator, da, wo es auch an Weihnachten richtig heiß ist. In einer Klinik leistet es Dienst, lernt und spielt mit Kindern, die an Buruli Ulcer, einer Hautkrankheit, leiden.

An dieser Klinik gibt es auch eine Station mit Neugeborenen.
Im großen weiten Netz (www.) hat die Nichte von der Brigitte-Aktion gelesen und sich beteiligt.
Darüber hinaus gehen alle anderen Mützchen über Vater und Kind an das Hospital im fernen Ghana. Reste wurden verstrickt und die Oma kaufte dazu noch 2 Knäuel ganz weiche
Babywolle, weil Sockenwolle doch manchmal so hart ist....
Und so entstanden 3 Mützchen aus der Babywolle, jedes anders in der Größe, aber
die Maschenzahl immer teilbar durch 8!
Einmal mit Tulpenzopf, einmal mit Umschlag und einfachem Zopf, einmal mit Zopf und ohne Umschlag.
Dann blieb ein letzter Rest. Reichen würde er wohl nicht ganz.
Da öffnete die Nichte ihre große Schatzkiste voller Wollreste - und siehe da, der rosa Rest der Babywolle von der guten Tante lachte sie an. Und wie gut er zu der feinen pastellfarbenen Wolle passen würde...
Schnell und gemeinsam ließen sie sich verstricken zu einem wunderschönen Mützle, wieder mit Zöpfle und oben ein lustiges Schwänzle aus den letzten Resten.
4 Kerzen, 4 Mützen und 4 Frauen .... eine kleine Geschichte.
Posted by Picasa

Kommentare:

Sunsy hat gesagt…

Eine hübsche Geschichte :) und was für schöne Mützchen :))) - fragt sich nur, warum in einem heißen afrikanischen Land die Neugeborenen Wollmützchen brauchen???

Liebe Grüße
Sunsy

ingrid hat gesagt…

Hallo Sunsy,
in der Aktion von "SAve the children" über die Zeitschrift Brigitte wurde das erklärt: auch in heißen Ländern kommt es zu Unterkühlung von Kleinstkindern und viele davon sterben dann an Lungenentzündung; auch wenn wir uns das kaum vorstellen können.
Und Kinder kühlen vor allem über den Kopf sehr aus.
Ich selber kenne eine Krankenschwester, die lange nahe der Sahara auf einer einfachen Gesundheitsstation gearbeitet hat - und die haben viele Frühchen retten können, indem sie ihnen eine Mütze aufgesetzt, eine Decke umgelegt und geschützt ins Freie gelegt haben.
Liebe Grüße und einen schönen
Abend
Ingrid

Brigitte hat gesagt…

eine wunderschöne geschichte hast du uns da erzählt.
und diese mützchen sind ganz reizend. schön hast du die gemacht.
ich ünsche dir schon jetzt schöne weihnachten, ruhige gemütliche feiertage mit deiner familie und ein gutes gesundes neues jahr 2009.
liebe grüße von brigitte

maria hat gesagt…

Liebe Ingrid,
eine sehr schöne Geschichte ist das und aus den von Dir sorgsam aufgehobenen Wollresten sind nun diese wärmenden Babymützchen entstanden - ganz wundervoll ist das.
Ich möchte Dir schöne und besinnliche Weihnachten wünschen und alles Gute für das Jahr 2009.

Herzliche Grüße von Maria

Kate hat gesagt…

Lovely hats.
I wanted to wish you and your family a happy and peaceful Christmas. Hugs from your friend in Norway.

Helga hat gesagt…

Schön das Du uns diese Geschichte erzählst.Danke.
Ich wünsche Dir und Deiner Familie ein schönes Weihnachtsfest.
L.G.
helga

Tine hat gesagt…

Hallo Ingrid,
wie schön, dass Du Babymützchen strickst und so die Aktion unterstützt. Eine meiner Mitarbeiterinnen hat ebenfalls von der Aktion gelesen, mir berichtet und nun haben wir die Aktion in unserer Firma propagiert. Bisher haben wir 17 Mützchen und es geht noch weiter. Werde auch auf meinem Blog berichten.
Frohe Weihnachten und bleib wie
du bist! Mit jeder Masche machen wir die Welt etwas lebenswerter.
Tine

JURISTISCHES - Haftungsausschluss und Datenschutz / Impressum

Haftung für Inhalte


Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt.
Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte
können wir jedoch keine Gewähr übernehmen.


Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für
eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich.
Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht
verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu
überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige
Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der
Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon
unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem
Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei
bekannt werden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte
umgehend entfernen.


Haftung für Links


Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren
Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese
fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte
der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der
Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung
auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige
Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente
inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte
einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei bekannt werden von Rechtsverletzungen
werden wir derartige Links umgehend entfernen.


Urheberrecht


Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten
unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Beiträge Dritter sind als solche
gekennzeichnet. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und
jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen
der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads
und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen
Gebrauch gestattet.


Die Betreiber der Seiten sind bemüht, stets die Urheberrechte anderer
zu beachten bzw. auf selbst erstellte sowie lizenzfreie Werke zurückzugreifen.


Datenschutz


Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name,
Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies soweit möglich
stets auf freiwilliger Basis. Die Nutzung der Angebote und Dienste ist,
soweit möglich, stets ohne Angabe personenbezogener Daten möglich.


Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B.
bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann.
Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht
möglich.


Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten
durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter
Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen.
Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte
im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails,
vor.


Quelle: eRecht24.de - Rechtsberatung von Anwalt Sören Siebert

Da ich zum Impressum verpflichtet bin, geschieht dies hier:
Ingrid Schiller - Albstr. 11 - 73066 Uhingen

Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass ich keinerlei Werbung wünsche, insbesondere keine Telefonwerbung, egal zu welchen Zeiten. Gegen Missbrauch meines Impressums werde ich vorgehen und im Extremfall auch meinen Blog nichtöffentlich betreiben oder ganz schließen.